Desert Transformations 978-3-16-153967-1 - Mohr Siebeck
Theologie

Christian Frevel

Desert Transformations

Studies in the Book of Numbers

[Wüstentransformationen. Studien zum Buch Numeri.]

2020. VIII, 587 Seiten.

Forschungen zum Alten Testament 137

134,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-153967-1
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Das Buch Numeri ist voll von Transformationen. Es ist geprägt vom Übergang des Volkes vom Sinai nach Moab, dem Übergang der Exodusgeneration zur Wüstengeneration und vom Übergang der Führung auf Josua und Eleasar. Im Rückgriff auf überkommene Traditionen finden sich eine Fülle von Innovationen in der Organisation des Kultes, etwa die Einführung der Leviten in den Kult am Zeltheiligtum, die Rolle von Gelübden, der rituelle Umgang mit spezifischen Verunreinigungen und vieles mehr. Wichtige Fragen von Amt, Hierarchie und Partizipation des Volkes werden immer wieder aufgegriffen und diskutiert. Literarisch ist das überwiegend im 5./4,. Jh. v. Chr. entstandene Buch geprägt von dem Zusammenspiel von legislativen und narrativen Texten und von vielfältigen innerbiblischen Interpretationen. Die in diesem Band versammelten exegetischen Studien von Christian Frevel untersuchen die thematische Vielfalt des Buches vor dem Hintergrund seiner literarischen Entstehung.
Die klassische Pentateuchforschung hat sich vor allem mit den Büchern Genesis, Exodus und Deuteronomium beschäftigt. Erst in den vergangenen Jahrzehnten wird die literarische und theologische Bedeutung des vierten Buches Mose wieder entdeckt. Christian Frevel lässt das zuvor oft unverstandene Zusammenspiel von narrativen und legislativen Materialien in ein neues Licht treten. Dabei untersucht er die Texte des Numeribuches als innerbiblische Interpretationen und traditionsgebundene Innovationen gleichermaßen. Gekleidet in den vierzigjährigen Aufenthalt des Volkes Israel in der Wüste stellt das Buch Numeri ein dichtes Gewebe von Texten dar, in denen die Sozial- und Kultordnung reflektiert, Fragen der Führung diskutiert und die Bedeutung des Landes für die Existenz Israels ausgelotet werden. Geprägt ist das ganze Buch Numeri von Transformationen, etwa dem Wechsel von der Exodusgeneration zur Wüstengeneration oder dem Übergang der Führung von Mose auf Josua und Aaron auf Eleasar. Zentrale Innovationen wie die hierarchische Organisation des Kultes einschließlich der Rolle der Leviten oder das Erbrecht für Töchter werden in diesen Transformationen entfaltet. Die Wüstenexistenz des Volkes formt seine Sozialgestalt neu und nachhaltig für die Existenz im Land. Wichtige Themen wie die Gemeinde- und Kultorganisation, die bleibende Erwählung des Volkes, die Bedeutung des Landes für die kollektive Identität, Fragen hierarchischer Führung und demokratischer Partizipation, von kollektiver Schuld und individueller Haftung und vieles andere mehr wird in den Texten verhandelt. Ohne die überwiegend im 5./4. Jh. v. Chr. entstandenen literarischen Traditionen im Buch Numeri ist die Entwicklung des Pentateuch zur Tora nicht denkbar. Die in diesem Band versammelten Studien von Christian Frevel entfalten diese thematische Vielfalt des Buches vor dem Hintergrund seiner literarischen Entstehung innerhalb des Penta- und Hexateuch.
Personen

Christian Frevel Born 1962; 1994 PhD; 1998 Habilitation; 1999–2004 professor for Biblical Theology at the University of Cologne; since 2004 professor for Old Testament at the Ruhr-University Bochum and since 2015 also extraordinary professor at the Department of Old Testament Studies at University of Pretoria, South Africa.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.