Deutschland 1871 978-3-16-159644-5 - Mohr Siebeck
Wirtschaftswissenschaft

Deutschland 1871

Die Nationalstaatsbildung und der Weg in die moderne Wirtschaft
Herausgegeben von Ulrich Pfister, Jan-Otmar Hesse, Mark Spoerer und Nikolaus Wolf

99,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Festeinband
ISBN 978-3-16-159644-5
lieferbar
Auch verfügbar als:
In der Zeit der 1860er und 1870er Jahre entstand der erste deutsche Nationalstaat, und um 1880 trat die deutsche Wirtschaft in die Ära des modernen Wirtschaftswachstums ein. Das vorliegende Buch zeigt, wie diese beiden Vorgänge miteinander verbunden waren und ordnet sie in den europäischen Kontext ein.
Kurz nach der Gründung des ersten deutschen Nationalstaats 1871 trat die deutsche Wirtschaft in die Ära des modernen Wirtschaftswachstums ein. Dennoch ist bisher kaum erforscht, ob und auf welche Weise die Nationalstaatsbildung die wirtschaftliche Dynamik beeinflusst hat.
In diesem Band gehen zwanzig Autorinnen und Autoren diesen Zusammenhängen aus unterschiedlichen Perspektiven nach und ordnen sie in den europäischen Kontext ein. Somit wird ein umfassendes Bild der deutschen Wirtschaft in der Ära der Industrialisierung und (ersten) Globalisierung entfaltet. Darüber hinaus werden die Kanäle identifiziert, über welche die Nationalstaatsbildung den Übergang zu einem Muster des modernen Wirtschaftswachstums beeinflusste, das Deutschland in vielerlei Hinsicht bis heute prägt.
Inhaltsübersicht
Jan-Otmar Hesse/Ulrich Pfister/Mark Spoerer/Nikolaus Wolf: Einleitung

I. Nationalstaatsbildung und Wirtschaftspolitik
Felix Kersting/Nikolaus Wolf: Nationale Identität, wirtschaftliche Integration und Preußens Aufstieg – Alfred Reckendrees: Zwischenstaatliche Kooperation und institutionelle Integration vor der Gründung des Kaiserreichs – Gerold Ambrosius: Politisch-administratives System, Föderalismus und Marktlenkung in den 1870er und 1880er Jahren

II. Die Nationalstaatsgründung als Zäsur?
Ulrich Pfister: Die 1870er Jahre als Strukturbruch der langfristigen wirtschaftlichen Entwicklung Deutschlands – Mark Spoerer: Fiskalregime, nation building und state capacity. Welche Wechselwirkungen gab es zwischen öffentlichen Finanzen, Reichsgründung und wirtschaftlicher Entwicklung? – Sebastian Braun/Jan-Otmar Hesse: Nationalstaatsgründung und Marktintegration. Die Bedeutung von Post, Telegraphie und Eisenbahn – Michael C. Schneider: Alte und neue Fähigkeiten der Selbstbeschreibung. Der Aufbau einer nationalen Statistik – Matthias Morys: Goldstandard und Reichsbank. Der Wandel des monetären Regimes – Alexander Donges/Jochen Streb: Die Harmonisierung des deutschen Patentrechts und deren Auswirkungen auf technischen Fortschritt und Wettbewerb – Carsten Burhop/Felix Selgert: Börsen und Banken zur Zeit der Gründerkrise

III. Wirtschaftlicher, sozialer und institutioneller Wandel im nationalstaatlichen Rahmen
Eva-Maria Roelevink/Dieter Ziegler: Wie organisiert war der Kapitalismus im Kaiserreich? Verbände, Kartelle und personelle Verflechtungen – Tobias A. Jopp/Jochen Streb: Die Einführung der Bismarckschen Sozialversicherung und ihre Folgen für die Arbeits- und Lebensverhältnisse – Thilo N. H. Albers/Charlotte Bartels: Phasen und Triebkräfte der Ungleichheit in Deutschland von 1840 bis 1914 – Sascha O. Becker/Francesco Cinnirella/Erik Hornung: Bildung, Entwicklung und Nationsbildung im 19. Jahrhundert – Wolf-Fabian Hungerland/Markus Lampe: Globalisierung und Außenhandel

IV. Nationalstaat und wirtschaftliche Entwicklung im europäischen Kontext
Jean-Pierre Dormois: Politischer Regimewandel und protektionistische Wende. Frankreich und Deutschland im Vergleich (1860er-1890er Jahre) – Giovanni Federico: Wirtschaftliche Aspekte der italienischen Nationalstaatsbildung – Max-Stefan Schulze: After exit. Die Wirtschaft des Habsburgerreichs nach der Gründung des deutschen Reichs, 1870–1913 – Nick Crafts: Der relative Niedergang der britischen Wirtschaft
Personen

Ulrich Pfister ist Professor für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Münster.
https://orcid.org/0000-0001-7489-7509

Jan-Otmar Hesse ist Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Bayreuth.
https://orcid.org/0000-0002-5754-4637

Mark Spoerer ist Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Regensburg.
https://orcid.org/0000-0002-5549-6512

Nikolaus Wolf ist Professor für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsgeschichte an der Humboldt Universität zu Berlin.
https://orcid.org/0000-0002-7461-2910

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Revue de l'IFHA — https://journals.openedition.org/ifha/11374 (Ute Engelen)
In: Forum Freie Gesellschaft — https://forum-freie-gesellschaft.de (Michael von Prollius)