Rechtswissenschaft

Nadjma Yassari

Die Brautgabe im Familienvermögensrecht

Innerislamischer Rechtsvergleich und Integration in das deutsche Recht

109,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-153423-2
lieferbar
Die Brautgabe (mahr) ist eine Schlüsselfigur des islamischen Eherechts. Nadjma Yassari beleuchtet dieses Rechtsinstitut rechtsvergleichend und kontextualisiert es im ägyptischen, iranischen, pakistanischen und tunesischen Familienvermögensrecht. Zugleich zeigt sie, wie die Brautgabe in das Kollisionsrecht sowie in das deutsche Familienrecht eingebettet werden kann.
Die Brautgabe (mahr) ist eine Schlüsselfigur des klassischen islamischen Eherechts, die von allen islamischen Ländern rezipiert worden ist. Nadjma Yassari untersucht die Grundlagen dieses Rechtsinstituts, verfolgt ihre historische Entwicklung und kontextualisiert sie im Familienvermögensrecht von Ägypten, Iran, Pakistan und Tunesien. Obwohl die vermögensrechtlichen Beziehungen zwischen den Ehegatten stetig fortentwickelt worden sind, ist die Ausstrahlungskraft dieser Reformen schwach: Der Grundsatz der nachehelichen Solidarität ist kaum gefestigt; nennenswerte soziale Transferleistungen bestehen nicht. Die Brautgabe spielt somit weiterhin eine wichtige Rolle bei der Schließung der bestehenden Versorgungslücken. Diese Erkenntnis bildet in der Folge die Grundlage für eine Verortung der Brautgabe im Kollisionsrecht sowie für ihre Integration in das deutsche Familienrecht.
Personen

Nadjma Yassari ist Leiterin der Forschungsgruppe »Das Recht Gottes im Wandel: Rechtsvergleichung im Familien- und Erbrecht islamischer Länder« am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg.
https://orcid.org/0000-0002-38570-1728

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Eijmel — 2014, 92–96 (Eveline Schneider-Kayasseh)
In: FamRZ — 2015, 812 (Mathias Rohe)
In: Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) — 2015, 453–456 (Hans-Georg Ebert)
In: IPRax — 2016, 517