Nicole Krellmann

Die Doppelte Rechtskraft im verwaltungsgerichtlichen Verfahren

Rechtfertigung und Folgen einer abschließenden gerichtlichen Feststellung der Mängel eines Planfeststellungsbeschlusses bei möglicher Heilung durch ergänzendes Verfahren
2024. XIX, 333 Seiten.
DOI 10.1628/978-3-16-162786-6
inkl. gesetzl. MwSt.
  • eBook PDF
  • lieferbar
  • 978-3-16-162786-6
Beschreibung
Wenn ein Planfeststellungsbeschluss Fehler aufweist, stellt das Gericht seine Rechtswidrigkeit und Nichtvollziehbarkeit fest und ermöglicht damit eine nachträgliche Fehlerheilung durch ergänzendes Verfahren. Das Urteil entfaltet besondere Rechtskraftwirkungen, die im gerichtlichen Verfahren zu erheblichen Veränderungen führen und eine Vielzahl von Fragen aufwerfen.

Schriften zum Infrastrukturrecht (InfraSR)