Die Einwilligung in urheberrechtliche Nutzungen im Internet 978-3-16-152268-0 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Robert Tinnefeld

Die Einwilligung in urheberrechtliche Nutzungen im Internet

64,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-152268-0
lieferbar
Urheberrechtliche Konflikte durch Suchmaschinennutzungen im Internet werden nach jüngster Rechtsprechung vermehrt über das Institut der einseitigen Einwilligung gelöst. Der Autor untersucht die Legitimität dieses Ansatzes und ordnet diesen erstmals umfassend in das allgemeine Zivilrecht ein.
Der einseitigen Einwilligung in urheberrechtliche Nutzungen wurde durch die jüngsten Entscheidungen des BGH zur Zulässigkeit von Vorschaubildern im Rahmen der Bildersuche zu neuer Bedeutung verholfen. Robert Tinnefeld untersucht die Legitimität der Annahme konkludenter Einwilligungen in typischen Internetkonstellationen und ordnet diese erstmals umfassend in die allgemeine Zivilrechtsdogmatik ein. Die konkludente Einwilligung ist nach Auffassung des Autors keine optionale Lösungsmöglichkeit für Internetkonstellationen. Stattdessen stellt sie eine verbindliche Rechtsgestaltung dar, gegenüber der eine Akzeptanzpflicht besteht. Neben der Begründung des Erklärungstatbestands bilden vor allem sich hieran anschließende Folgefragen den Schwerpunkt des Werkes. Aufgrund der vom Autor erkannten Parallelen der einseitigen Einwilligung zur Auslobung wird im Rahmen der Auseinandersetzung auch auf eine entsprechende Anwendung der §§ 657 ff. BGB zurückgegriffen. Die Klärung des Verhältnisses zu verwandten Rechtsinstituten und Schrankenbestimmungen bildet den Abschluss der Arbeit.
Personen

Robert Tinnefeld Keine aktuellen Daten verfügbar.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Computer und Recht — 2013, Heft 5, R108–109 + Heft 12, R129–130 (Fabian Niemann)
In: Transpatent Advobook — http://transpatent.com/advobook/de701553.html (12/2012)
In: Ufita — 2014, 256–258 (Hans-Peter Hillig)
In: www.fachschaft.de — http://fachschaft.de (05/2013) (Raphael Köllner)
In: Zeitschrift für Geistiges Eigentum — 2014, 257–262 (Nadine Klass)