Die evangelischen Kirchenordnungen des XVI. Jahrhunderts 978-3-16-159138-9 - Mohr Siebeck
Theologie

Emil Sehling

Die evangelischen Kirchenordnungen des XVI. Jahrhunderts

Generalregister
Begr. v. Emil Sehling. Bearbeitet von Karin Meese. Herausgegeben von Eike Wolgast

2020. VIII, 265 Seiten.
129,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-159138-9
lieferbar
Dieses Generalregister wurde zusammengestellt aus den Einzelregistern der 29 Bände der evangelischen Kirchenordnungen des XVI. Jahrhunderts. Dabei stehen Vereinheitlichung von Begrifflichkeiten und Untergliederung in thematische Einheiten zur Erleichterung der Recherche in den Quellentexten im Vordergrund.
Aus den Einzelregistern der über einen Zeitraum von 115 Jahren publizierten Bände der evangelischen Kirchenordnungen des XVI. Jahrhunderts entstand im Rahmen eines Digitalisierungsprojektes ein Gesamtregister. Bei der Zusammenstellung dieses Registers lag der Fokus darauf, die durch zahlreiche zeitliche Unterbrechungen und Bearbeiter- sowie Herausgeberwechsel sehr unterschiedlichen Einzelregister inhaltlich und formal zusammenzuführen. Die Vereinheitlichung der Begrifflichkeiten und die Untergliederung in thematische Einheiten bedeuten eine erhebliche Erleichterung für die Recherche in der Quellengattung evangelische kirchenordnende Texte und für die vergleichende Analyse zu einzelnen Themenbereichen.
Personen

Emil Sehling Geboren 1860 in Essen; Jura-Studium in Bonn und Leipzig; Schüler von Emil Friedberg; 1881 Dr. iur. utr.; 1885 Habilitation in Kirchenrecht; Professor für Kirchenrecht und Handelsrecht in Leipzig, Kiel und Erlangen; 1919 theologische Ehrendoktorwürde; gestorben 1928 in Erlangen.

Karin Meese Studium der Klassischen Archäologie sowie der Mittleren und Neueren Geschichte in Heidelberg; 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsstelle Evangelische Kirchenordnungen der Heidelberger Akademie der Wissenschaften; seit 2018 Chefarztsekretärin in der Thoraxklinik Heidelberg.

Eike Wolgast Geboren 1936; Studium der Geschichte, Philosophie und lat. Philologie in Göttingen und Heidelberg; 1963 Promotion; 1973 Habilitation; 1976–2004 Professor für Neuere Geschichte an der Universität Heidelberg; 2004 emeritiert.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.