Die Jeverschen Pastorenbekenntnisse 1548 anlässlich des Augsburger Interim 978-3-16-151910-9 - Mohr Siebeck
Theologie

Die Jeverschen Pastorenbekenntnisse 1548 anlässlich des Augsburger Interim

Hrsg. v. Rolf Schäfer

139,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-151910-9
lieferbar
Auch verfügbar als:
1548 äußerten sich die 21 Pastoren der Herrschaft Jever (nordwestlich von Bremen) schriftlich zum Augsburger Interim. Die niederdeutschen und lateinischen Texte werden hier erstmals von Rolf Schäfer ediert und durch eine deutsche Übersetzung erschlossen. Sie ergeben ein einzigartiges Bild eines ländlichen Territoriums und seiner Pfarrerschaft in der Reformationszeit.
Die Herrschaft Jever geriet durch das Augsburger Interim 1548 unter großen Druck. Zur Bündelung der eigenen Kräfte wurden alle Pastoren beauftragt, ihren persönlichen Glauben und ihre Ablehnung des Interim schriftlich zu begründen. So entstand eine einzigartige Sammlung von 21 Pastorenbekenntnissen, die dank glücklicher Umstände erhalten blieb. Sie bietet ein flächendeckendes Bild, wie weit die Reformation fernab der Bildungszentren des Reichs in einem ländlichen Territorium durchgedrungen war. Die Verfasser haben zum Teil studiert, zum Teil aber nur die einfache Klerikerausbildung des Spätmittelalters durchlaufen. Die lateinischen und niederdeutschen Bekenntnistexte werden erstmals von Rolf Schäfer vollständig ediert und durch eine parallel angeordnete Übersetzung sowie durch eine historische Einleitung erschlossen.
Personen

Rolf Schäfer Geboren 1931; Theologiestudium in Tübingen, Göttingen und Zürich; 1967 Habilitation Tübingen; 1971–94 Oberkirchenrat in Oldenburg; seit 1994 im Ruhestand.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Archiv f. ReformationsG -Literaturbericht- — 43 (2014), 452 (Jürgens)
In: Jahrbuch d.Ges.f.nieders.KirchenG — 211 (2013), S. 293–295 (Tim Unger)
In: Theologische Literaturzeitung — 139 (2014), S. 86–88 (Markus Wriedt)
In: Altmark-Blätter — 36 (2014), S. 148–149 (Werner Rossow)