Die judäische Königsideologie im Kontext der Nachbarkulturen 978-3-16-155338-7 - Mohr Siebeck
Theologie

Reettakaisa Sofia Salo

Die judäische Königsideologie im Kontext der Nachbarkulturen

Untersuchungen zu den Königspsalmen 2, 18, 20, 21, 45 und 72

129,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-155338-7
lieferbar
Auch verfügbar als:
Die Königsideologie des Alten Orients enthält zeit- und kulturübergreifende Konstanten, die das besondere Verhältnis des Königs zu den Göttern betreffen. Reettakaisa Sofia Salo zeigt in ihrer breit angelegten religionsgeschichtlichen Untersuchung, dass die alttestamentlichen Königspsalmen tief in der altorientalischen Kulturkoine verwurzelt sind.
Die judäische Königsideologie ist tief verwurzelt in der altorientalischen Kulturkoine und teilt ihre Hauptgedanken mit den benachbarten Königreichen. Weil der König in einem besonderen Verhältnis zur göttlichen Welt steht, kann er für seine Untertanen sorgen: Er zieht in den Kampf mit göttlicher Ausrüstung, kämpft für Recht und Gerechtigkeit und trägt verschiedene Insignien als Zeichen seiner Macht. Der König wird als Kultakteur, Segensmittler und Gottessohn dargestellt.
Reettakaisa Sofia Salo untersucht die alttestamentlichen Königspsalmen 2, 18, 20, 21, 45 und 72 in religionsgeschichtlicher Perspektive. Im Licht der Nachbarkulturen erweist sich die vorexilische Königsideologie als integraler Bestandteil des Alten Orients. Die redaktionsgeschichtliche Analyse zeigt, dass die alttestamentlichen Spezifika dieser Psalmen sich erst in der königslosen Zeit ausgebildet haben.
Personen

Reettakaisa Sofia Salo Geboren 1984; 2008 Master of Theology (Åbo); 2013 Master of Arts (Münster); 2017 Dr. theol. (Münster); wissenschaftliche Mitarbeiterin im Seminar für Altes Testament an der Georg-August-Universität Göttingen.
https://orcid.org/0000-0002-5124-4983

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Zeitschr. f. d. Alttestamentl. Wissenschaft — 2018, S.499–501 (Uwe Becker)
In: Schweiz.Zeitschr.f.Rel.-u.KulturG — 2018, S. 393–395 (Stephan Lauber)
In: Biblische Notizen — 184 (2020), S. 156–157 (Ruth Scoralick)
In: Theologische Literaturzeitung — 143 (2018), S. 1264–1266 (Markus Saur)
In: Theologische Revue — https://www.uni-muenster.de/Ejournals/index.php/thrv/article/view/3474/3473