Rechtswissenschaft

Lea Bosch

Die Minderheitsregierung im Regierungssystem des Grundgesetzes

84,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-161327-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Die Fragmentierung und Polarisierung der Parteienlandschaft machen das Regieren durch eine Minderheitsregierung wahrscheinlicher. Lea Bosch untersucht Minderheitsregierungen aus politischer, rechtsgeschichtlicher, ‑dogmatischer sowie -vergleichender Perspektive, um das Regieren durch eine Minderheitsregierung im Regierungssystem des Grundgesetzes zu antizipieren.
Die zunehmende Fragmentierung und Polarisierung der Parteienlandschaft führt zu einer veränderten Zusammensetzung des Bundestages und erschwert die Regierungsbildung, sodass Regieren durch eine Minderheitsregierung wahrscheinlicher wird. Lea Bosch untersucht Minderheitsregierungen aus politischer, rechtsgeschichtlicher, ‑dogmatischer sowie -vergleichender Perspektive, um sie anschließend zu typisieren. Anhand des erarbeiteten Typus antizipiert sie das Regieren einer Minderheitsregierung im Regierungssystem des Grundgesetzes. Sie zeigt auf, welche Handlungsoptionen eine Minderheitsregierung hat und wie sie ihre Handlungsfähigkeit durch Verhandlungsmanagement sicherstellen kann. Im Anschluss nimmt sie mögliche Konsequenzen einer veränderten Mehrheitsfindung durch Verhandlungsstrukturen unter einer Minderheitsregierung in den Blick und hält fest, dass diese eine belastbare Alternative zur Mehrheitsregierung darstellt.
Personen

Lea Bosch Geboren 1995; Studium der Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München; 2021 Promotion; Rechtsreferendarin am Oberlandesgericht München.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.