Die öffentlich-rechtliche Satzung 978-3-16-158326-1 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Torben Ellerbrok

Die öffentlich-rechtliche Satzung

Dogmatische und theoretische Grundlagen einer Handlungsform der Verwaltung

2020. XXVII, 503 Seiten.

Beiträge zum Verwaltungsrecht 11

114,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-158326-1
lieferbar
Auch verfügbar als:
Kommunen, Universitäten, berufliche Selbstverwaltung, Sozialversicherungen – öffentlich-rechtliche Satzungen sind allgegenwärtig. Torben Ellerbrok untersucht bereichsübergreifend diese klassische Handlungsform deutscher Verwaltungstätigkeit. Dabei widmet er sich sowohl historischen und dogmatischen Grundlagen als auch speziellen Fragen etwa des Satzungsgebungsverfahrens und wirft einen Blick nach Europa.
Satzungen sind etwa in Kommunen, Universitäten oder in der beruflichen Selbstverwaltung allgegenwärtig. Torben Ellerbrok beleuchtet bereichsübergreifend und umfassend die öffentlich-rechtliche Satzung als klassische Handlungsform der deutschen Verwaltung. Dabei widmet er sich sowohl ihren historischen und dogmatischen Grundlagen als auch eingehend ihren verfassungsrechtlichen Grenzen. Neben einer Erörterung des Satzungsgebungsverfahrens, der Fehlerfolgen und der Satzungskontrolle wirft der Autor zudem einen Blick auf vergleichbare Handlungsformen in der Europäischen Union und ausgewählten Mitgliedstaaten.
Personen

Torben Ellerbrok Geboren 1989; Studium der Rechtswissenschaften in Münster und Genf; Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsches und europäisches Verwaltungsrecht der Universität Heidelberg; Juristischer Vorbereitungsdienst am Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg; 2019 Promotion; seit 2019 Habilitand an der Universität Heidelberg.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.