Die Organisation der Aufsichtsratsarbeit durch den Aufsichtsratsvorsitzenden 978-3-16-159105-1 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Andreas Breidenich

Die Organisation der Aufsichtsratsarbeit durch den Aufsichtsratsvorsitzenden

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-159105-1
lieferbar
Die Aufgaben des Aufsichtsratsvorsitzenden sind in den vergangenen Jahren stetig bedeutsamer geworden. Diesen Aufgaben nimmt sich Andreas Breidenich an, indem er die Rolle des Vorsitzenden als Leiter der Aufsichtsratssitzungen und als Bindeglied zwischen Vorstand und Aufsichtsratsplenum analysiert. Zudem widmet er sich u.a. der Funktion des Aufsichtsratsvorsitzenden bei der Ausführung von Aufsichtsratsbeschlüssen.
Einhergehend mit dem wachsenden Aufgabenspektrum der Aufsichtsräte deutscher Aktiengesellschaften ist die Rolle des Aufsichtsratsvorsitzenden in den vergangenen Jahren stetig bedeutsamer geworden. Neben der Vorbereitung und Leitung der Aufsichtsratssitzungen obliegt dem Vorsitzenden die Informationsvermittlung zwischen dem Vorstand und dem Abschlussprüfer auf der einen Seite und dem Aufsichtsratsplenum auf der anderen Seite sowie die Ausführung der Beschlüsse des Gesamtaufsichtsrats. Andreas Breidenich widmet sich einer Analyse dieser Funktionen, ehe es abschließend um die Frage geht, inwieweit der Aufsichtsratsvorsitzende die Gesellschaft aus eigenem Recht bei Rechtsgeschäften im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Leitung der Aufsichtsratssitzungen vertreten kann.
Personen

Andreas Breidenich Geboren 1991; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bonn; wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht der Universität Bonn; 2019 Promotion; seit 2019 Referendariat am Landgericht Bonn.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.