Die Systemverantwortung der Netzbetreiber 978-3-16-154261-9 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Benjamin Tschida

Die Systemverantwortung der Netzbetreiber

Überlegungen vor dem Hintergrund eines sich wandelnden energiewirtschaftlichen Umfelds

2016. XIX, 244 Seiten.

Schriften zum Infrastrukturrecht 11

69,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-154261-9
lieferbar
Die Integration des Stroms aus erneuerbaren Energien in das Elektrizitätsversorgungssystem ist die zentrale Herausforderung der Energiewende. Benjamin Tschida erläutert die daraus resultierenden tatsächlichen Probleme, behandelt wichtige Einzelfragen und bewertet die den Netzbetreibern zur Verfügung stehenden Instrumente zur Konfliktbewältigung mit Blick auf die gesetzgeberischen Ziele.
Die Sicherheit der Stromversorgung ist entscheidende Voraussetzung für die Funktionsfähigkeit der Wirtschaft und die Lebensqualität des Einzelnen. Die Energiewende als eines der größten und umstrittensten Projekte der vergangenen Jahrzehnte stellt die Leistungsfähigkeit des Energieversorgungssystems jedoch im Interesse einer umweltverträglichen Versorgung mit Elektrizität vor große Herausforderungen. Denn das Stromnetz ist auf die mit dem dezentralen Ausbau der Kapazitäten zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien einhergehende Entkopplung von Erzeugungs- und Verbrauchsschwerpunkten ebenso wenig ausgelegt wie der konventionelle Kraftwerkspark auf den notwendigen Ausgleich der schwankenden Einspeisung des jederzeit vorrangig abzunehmenden Stroms aus Wind- und PV-Anlagen. Die Zunahme kritischer Netzzustände, deren Bewältigung i.d.R. Kosten für die Verbraucher verursacht, ist die Folge. Benjamin Tschida untersucht, inwieweit die Regelungen des EnWG zur Systemverantwortung der Netzbetreiber und des EEG zum Einspeisemanagement einen sinnvollen Ausgleich zwischen den Zielen einer sicheren, umweltfreundlichen und preisgünstigen Stromversorgung herbeizuführen vermögen.
Personen

Benjamin Tschida Studium der Rechtswissenschaften in Jena und Montpellier; wissenschaftlicher Mitarbeiter in einer Rechtsanwaltskanzlei; Referendariat in Berlin.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.