Die Versicherung von Bonitätsrisiken 978-3-16-155828-3 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Stefan Frederic Thönissen

Die Versicherung von Bonitätsrisiken

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-155828-3
lieferbar
Die Versicherung von Bonitätsrisiken ist von zentraler Bedeutung für eine moderne Marktwirtschaft. Dabei können Bonitätsversicherungen nicht nur Gläubiger gegen die Insolvenz von Schuldnern absichern, sondern auch eine Erweiterung der Kreditvergabe bewirken. Diese Kreditierungsfunktion hat entscheidend zur Entstehung der Finanzkrise 2008 beigetragen.

Diese Arbeit wurde mit dem Peter Schlechtriem-Preis 2017 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, dem Carl-von-Rotteck-Promotionspreis 2018 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und dem Promotions-Preis 2018 der Dr. Georg F. Rössler-Stiftung im Verein der Rechtsanwälte beim Bundesgerichtshof e.V. ausgezeichnet.
Die Versicherung von Bonitätsrisiken ist von zentraler Bedeutung für eine moderne Marktwirtschaft. Während Kreditversicherungen in Deutschland vor allem Unternehmen gegen Forderungsausfälle schützen, prägen Hypothekenversicherungen den US-amerikanischen Immobilienmarkt. Aus rechtlicher Perspektive treffen hier Versicherung und Bankgeschäft aufeinander. Dies zeigt sich insbesondere am Beispiel von Credit Default Swaps und Kautionsversicherung. Dabei können Bonitätsversicherungen nicht nur Gläubiger gegen die Insolvenz von Schuldnern absichern, sondern auch eine Erweiterung der Kreditvergabe zugunsten bonitätsschwacher Schuldner bewirken. Diese Kreditierungsfunktion hat entscheidend zur Entstehung der Finanzkrise 2008 beigetragen. Privatautonomie, Versicherungsaufsicht und staatliche Finanzierungsinstrumente treten hier in ein Spannungsverhältnis, welches Immobilien- und Finanzmärkte in erheblicher Weise beeinflussen kann.

Diese Arbeit wurde mit dem Peter Schlechtriem-Preis 2017 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, dem Carl-von-Rotteck-Promotionspreis 2018 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg unde dem Promotions-Preis 2018 der Dr. Georg F. Rössler-Stiftung im Verein der Rechtsanwälte beim Bundesgerichtshof e.V. ausgezeichnet.
Personen

Stefan Frederic Thönissen Geboren 1991; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg; 2013 Erste juristische Staatsprüfung; 2015 Zweite juristische Staatsprüfung; 2016 Master of Laws (LL.M.), Yale Law School; 2017 Promotion (Universität Freiburg); seit 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsches und ausländisches Zivilprozessrecht, Abt. II, Universität Freiburg.
https://orcid.org/0000-0003-0794-3960

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Zeitschr.f.d.ges.Versicherungswiss. — 2018, 235 (A. Uber / I. Lipp-Krebs)