Docetism in the Early Church 978-3-16-154084-4 - Mohr Siebeck
Theologie

Docetism in the Early Church

The Quest for an Elusive Phenomenon
Ed. by Joseph Verheyden, Reimund Bieringer, Jens Schröter, and Ines Jäger

[Doketismus in der frühen Kirche. Auf der Suche nach einem flüchtigen Phänomen.]

134,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-154084-4
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Die Aufsätze in diesem Band befassen sich mit den Methoden, mit der die Forschung heutzutage versucht, Spuren von Doketismus in antiken Quellen, einschließlich der Evangelien und der Briefe des Johannes sowie zahlreicher Autoren des 2. Jahrhunderts, zu finden.
Die Aufsätze in diesem Band befassen sich mit den Methoden, mit der die Forschung heutzutage versucht, Spuren von Doketismus in antiken Quellen, einschließlich der Evangelien und der Briefe des Johannes sowie zahlreicher Autoren des 2. Jahrhunderts, zu finden. Doketismus ist ein häufig verwendeter Ansatz in der Forschungsliteratur, um lose verbundene oder sogar äußerst unterschiedliche Phänomene oder Doktrinen zu bezeichnen, die alle mit der Definition des Wesens Christi und der Realität der Wiedergeburt und Passion Jesu zu tun haben. Das Symposium befasste sich aus einer neuen Perspektive mit dem Thema, indem es sich auf die antiken Dokumente selbst konzentrierte anstatt sich auf einer rein theoretischen oder dogmatischen Ebene zu bewegen und indem es den historischen Kontext, vor dem sie entstanden sind und verbreitet wurden, kritisch hinterfragte.
Inhaltsübersicht
Joseph Verheyden: Introduction – Allen Brent: Can There be Degrees of Docetism? – Jörg Frey: »Docetic-like« Christologies and the Polymorphy of Christ: A Plea for Further Consideration of Diversity in the Discussion of »Docetism« – Francis Watson: Pauline Reception and the Problem of Docetism – Paul Foster: Christophany Stories in the Synoptic Gospels and Docetism – Jens Schröter: Eucharistie, Auferstehung und Vermittlung des ewigen Lebens: Beobachtungen zu Johannes und Ignatius (mit einem Ausblick auf Justin, Irenäus und das Philippusevangelium) – Reimund Bieringer: The Passion Narrative in the Gospel of John: A Hotbed of Docetism? – Maarten J.J. Menken: The Secessionists of the Johannine Epistles and Docetism – Alistair C. Stewart: Ignatius' »Docetists«: A Survey of Opinions and Some Modest Suggestions – Paul Anthony Hartog: The Impact of the Christological Controversies: Comparing the Ignatian Kerygma and Romans 1 – Dominika Kurek-Chomycz: »… the Flesh of Our Saviour Jesus Christ, Which suffered for Our Sins«: The Early Christian »Dying for« Formula, Suffering, and the Eucharist in IgnSm 7:1 – Taras Khomych: Conflicting Choreographies? Dance as Doctrinal Expression in Ignatius' Ephesians 19 and Acts of John 94–96 – Winrich Löhr: A Variety of Docetisms: Valentinus, Basilides and Their Disciples
Personen

Joseph Verheyden is Professor of New Testament at the Faculty of Theology and Religious Studies at the KU Leuven, and Research Associate at NWU, Potchefstroom (South Africa).
https://orcid.org/0000-0002-8646-5233

Reimund Bieringer is Professor of New Testament Studies in the Faculty of Theology and Religious Studies at KU Leuven.

Jens Schröter Born 1961; 1992 PhD; 1996 Habilitation; currently Professor of New Testament Exegesis and Theology and New Testament Apocrypha at the Faculty of Theology, Humboldt-Universität zu Berlin.

Ines Jäger is a PhD student at KU Leuven and HU Berlin.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Reading Religion — http://readingreligion.org/books/docetism-early-church (4/2020) (Kevin Clarke)
In: Journal of Ecclesiastical History — 70 (2019), S. 329–331 (James Carleton Paget)
In: Review of Biblical Literature — https://www.bookreviews.org (9/2019) (charles E. Hill)
In: New Testament Abstracts — 62 (2018), S. 539
In: www.spc.rs — http://www.spc.rs/sr/doketizam_u_ranoj_crkvi_u_potrazi_za_jednom_letimichnom_pojavom (Zoran Andric)