Ethisch motivierter Rechtsungehorsam 978-3-16-156176-4 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Tobias Schieder

Ethisch motivierter Rechtsungehorsam

Rechtsdebatten zu Widerstandsrecht, Gewissensfreiheit und zivilem Ungehorsam in der Bundesrepublik Deutschland 1949–1989

89,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-156176-4
lieferbar
Auch verfügbar als:
Kann der Bruch geltenden Rechts ethisch legitimiert werden? Mit Sicherheit. Problematisch ist jedoch die Übersetzung der Argumentation in rechtlich handhabbare Kategorien. Tobias Schieder untersucht die damit einhergehenden verfassungsrechtlichen Fragen und zeigt, wie sich die Rechtsdebatte um die hierfür herangezogenen Rechtsfiguren – Widerstandsrecht, Gewissensfreiheit und ziviler Ungehorsam – in der Bundesrepublik zwischen 1949 und 1989 entwickelte.
Wie ethisch motivierter Rechtsungehorsam verfassungsrechtlich angemessen zu erfassen und zu verarbeiten sei, wurde in der Bundesrepublik kontrovers diskutiert. Ein Blick auf den Verlauf der Debatten über die hierfür verwendeten Rechtsfiguren zeigt, wie stark die frühen Debatten noch unter dem Einfluss naturrechtlicher Vorstellungen standen und wie sich dies mit der Zeit wandelte. Bei der Betrachtung der Debattenkontexte stellt Tobias Schieder die gängigen dogmatischen Konstruktionen auf den Prüfstand und untersucht, inwiefern sie ihre Überzeugungskraft aufgrund konkreter historischer Gegebenheiten gewannen. Er prüft, inwieweit sie sich in der Rechtspraxis bewähren konnten, und kann anhand der Debatten zeigen, wie die alte Frage nach der Gerechtigkeitsorientierung des Rechts unter den Bedingungen eines modernen, gewaltenteilig organisierten und demokratischen Staatswesens rechtlich verarbeitet wurde.
Personen

Tobias Schieder Geboren 1986; Studium der Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin; 2012 Erste Juristische Prüfung; Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für öffentliches Recht, insbes. Kirchen- und Staatskirchenrecht an der Universität Göttingen; seit 2016 Rechtsreferendar am OLG Nürnberg; 2018 Promotion.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: http://www.religion-weltanschauung-recht.de — https://religion-weltanschauung-recht.net (7/2018) (Georg Neureither)
In: Theologische Literaturzeitung — 2020, 260–262 (Arnulf von Scheliha)