Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht in der Krise 978-3-16-154995-3 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht in der Krise

Hrsg. v. Jens-Hinrich Binder u. Georgios Psaroudakis

84,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-154995-3
lieferbar
Auch verfügbar als:
Das Europäische Privat- und Wirtschaftsrecht und die nationalen Wirtschaftsrechte haben in der Wirtschafts- und Währungskrise eine schwere Bewährungsprobe durchlaufen. Der vorliegende Tagungsband versammelt die Perspektive der deutschen und der griechischen Rechtswissenschaft auf diese Vorgänge und ihre Implikationen für die nationalen Rechtssysteme.
Das Europäische Wirtschaftsrecht und die nationalen Wirtschaftsrechte haben während der Wirtschafts- und Währungskrise in den Mitgliedstaaten der Europäischen Währungsunion eine Bewährungsprobe durchlaufen. Diese haben sie teilweise nur unter erheblichen ad hoc -Anpassungen und um den Preis von tiefen Einschnitten in überkommene Rechtsgrundsätze bestanden. Der vorliegende Tagungsband versammelt die Perspektive der deutschen und der griechischen Rechtswissenschaft auf diese Vorgänge. Die behandelten Themen reichen von Fragen der Währungspolitik und der Regulierung des Kreditwesens über das öffentliche Wirtschaftsrecht, das Vertrags- und Verbraucherschutzrecht, das Insolvenz- und Sanierungsrecht bis hin zu gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen sowie arbeitsrechtlichen Fragen.
Inhaltsübersicht
Harm Peter Westermann: Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht im Spiegel deutsch-griechischer Symposien

1. Europäisches Währungs- und Finanzrecht in der Krise
Martin Nettesheim:
Die Legitimität der EU-Governance in der europäischen Währungsunion – Herausforderungen und Lösungsansätze – Jens-Hinrich Binder: Systemkrisenbewältigung durch Bankenabwicklung? – Einige Bemerkungen zu unrealistischen Erwartungen

2. Öffentliche Haushalte und Privatisierung
Konstantinos Gogos:
Entwicklungen im griechischen Steuerprozessrecht unter dem Einfluss der Haushaltskrise: Eine Zwischenbilanz nach fünf Jahren Reform – Eugenia Prevedourou: Privatisierung der Betreiber öffentlicher Dienstleistungen: das Beispiel der Trinkwasserversorgung und des Rundfunks – Iakovos Mathioudakis: Das Solidaritätsprinzip in der Zeit der griechischen Wirtschaftskrise

3. Vertrags- und Verbraucherschutzrecht
Jan Schürnbrand
(†): Verbraucherkreditrecht in der Krise – Rigas Giovannopoulos: Kreditnehmerschutz in der Krise im griechischen Recht – Achilleas Bechlivanis: Pyramidensysteme als unlautere Geschäftspraktik im Lichte der »4finance«-Entscheidung des EuGH vom 3. April 2014 (Rechtssache C-515/12) – Georgios Mentis: Anpassung von Kreditverträgen in Krisenzeiten, insbesondere im Hinblick auf die Finanzkrise von 2008 – Zugleich ein Beitrag zur Definition und Unwirksamkeit des Überschuldungsvertrags – Florian Möslein: Vertragsbindung in der Krise? Rückzahlungsklauseln (»clawbacks«) im Schnittfeld von Gesellschafts- und Vertragsrecht – Apostolos D. Tassikas: Kreditnehmerschutz vor Forderungsabtretung: das neue Gesetz 4354/2015 in Griechenland

4. Insolvenz und Sanierung
Stefan Thomas:
Erleichterungen bei der Fusionskontrolle in Sanierungsfällen – Georgios Psaroudakis: Aspekte des Sanierungsbeitrags von Anteilsinhabern – Nikolaos Eleftheriadis: Internationalprivatrechtliche Besonderheiten der Insolvenzverursachungshaftung und sonstiger insolvenzbezogener Haftungskonstruktionen

5. Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht
Klaus J. Hopt:
Corporate Governance und Krise: Verwaltungsrat und/oder Vorstand und Aufsichtsrat in Europa – Nikolaos Tellis: Neue gesetzgeberische Entwicklungen im griechischen Gesellschaftsrecht – Christoph Kumpan: Europäische Kapitalmarktunion – marktorientierte Regulierung zur Bewältigung von Krisenfolgen

6. Arbeitsrecht
Georg Caspers:
Das deutsche Insolvenzarbeitsrecht in der Krise – Der Beitrag des Arbeitsrechts zur Sanierung insolventer Unternehmen – Dimitrios Zerdelis: Das griechische Kündigungsschutzrecht
Personen

Jens-Hinrich Binder ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, insbes. Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Georgios Psaroudakis ist Assistenzprofessor am handelsrechtlichen Fachbereich der Juristischen Fakultät der Aristoteles-Universität Thessaloniki.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.