Festschrift für Friedrich Dencker zum 70. Geburtstag 978-3-16-151725-9 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Festschrift für Friedrich Dencker zum 70. Geburtstag

Hrsg. v. Wilhelm Degener u. Michael Heghmanns

2012. X, 378 Seiten.
119,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-151725-9
lieferbar
Kollegen, Freunde und Schüler widmen Friedrich Dencker eine Festschrift zu seinem 70. Geburtstag. Die Beiträge verteilen sich, dem wissenschaftlichen Wirken des Jubilars entsprechend, über die zentralen strafrechtlichen Disziplinen: das allgemeine und besondere materielle Strafrecht sowie das Strafprozessrecht.
Der Strafrechtswissenschaftler Friedrich Dencker vollendete am 11. März 2012 sein 70. Lebensjahr. Kollegen, Freunde und Schüler nahmen den Geburtstag zum Anlass, Friedrich Dencker eine Festschrift zu widmen, deren Beiträge sich über alle zentralen strafrechtlichen Disziplinen verteilen, so gesehen das Spektrum des wissenschaftlichen Wirkens Denckers nachvollziehen. Die Forschungsschwerpunkte Denckers reichen vom strafprozessualen Beweisrecht, von Fragen der strafprozessualen Hauptverhandlung und der Beschuldigtenrechte, über allgemeinstrafrechtliche Lehren, insbesondere der Kausalität, der Beteiligungsformen und des Sanktionenrechts, über ausgewählte Probleme des Besonderen Strafrechts bis hin zu juristischen Fragen der neueren Zeitgeschichte, zu denen insbesondere die sogenannte Vergangenheitsbewältigung durch Strafrecht, unter anderem die strafrechtliche Beurteilung von NS-Rechtsprechungsakten gehört.

Mit Beiträgen von:
Anna Helena Albrecht, Wilhelm Degener, Mark Deiters, Dirk Fabricius, Wolfgang Frisch, Helmut Frister, Sabine Gless, Rainer Hamm, Michael Heghmanns, Günter Jerouschek, Rainer Keller, Wilfried Küper, Julio B. Maier, Tido Park, Martin Schubarth, Heribert Schumann, Ulrich Stein, Moritz Vormbaum und Thomas Vormbaum.
Personen

Wilhelm Degener ist Professor für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Hamburg.

Michael Heghmanns ist Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht, Medienstrafrecht und Strafvollzugsrecht an der Universität Münster.

Friedrich Dencker Geboren 1942; 1971 Promotion; 1975 Habilitation; 1974–77 Richter in Bonn; 1977–84 Professor für Strafrecht und Strafprozeßrecht in Münster, 1984–89 in Hannover, seit 1989 wieder Münster; im Nebenamt Vorsitzender Richter am Landgericht Münster; stellvertretender Vorsitzender des Justizprüfungsamtes beim Oberlandesgericht Hamm; Mitglied des Landesjustizprüfungsamtes; Präsident des Deutschen Verkehrsgerichtstags; seit 2007 emeritiert.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Goltdammer's Archiv für Strafrecht — 2012, 704–707 (Michael Hettinger)