Forum Shopping in International Investment Law 978-3-16-155324-0 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Björn P. Ebert

Forum Shopping in International Investment Law

Forum Planning, Forum Enhancement, and Facilitation of Procedure- Assessment and Limits -

[Forum Shopping im internationalen Investitionsschutzrecht.]

114,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-155324-0
lieferbar
Veröffentlicht auf Englisch.
Das internationale Investitionsschutzrecht ist von zahlreichen bilateralen und plurilateralen Abkommen geprägt, deren Anwendungsbereiche sich teilweise überschneiden. Dieses Nebeneinander verschiedener Investitionsschutzabkommen ermöglicht es Investoren Einfluss darauf auszuüben, welchem Abkommen die von ihnen getätigten Investitionen unterstehen. Hier ist insbesondere problematisch, dass sich Investoren nicht nur einen unbilligen Vorteil verschaffen können, sondern durch Forum Shopping gerade auch der Anwendungsbereich eines Abkommens eröffnet wird, das dem Investor von vornherein gar nicht offenstand.
Unter Forum Shopping wird im Allgemeinen das taktische Ausnützen einer bestehenden Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Gerichtsständen verstanden. Auch im internationalen Investitionsschutzrecht stehen einem Investor regelmäßig mehrere Foren zur Verfügung. Doch stellt sich Forum Shopping im internationalen Investitionsschutzrecht deutlich vielfältiger dar. Das internationale Investitionsschutzrecht ist von zahlreichen bilateralen und plurilateralen Abkommen geprägt, deren Anwendungsbereiche sich teilweise überschneiden. Dieses Nebeneinander verschiedener Investitionsschutzabkommen ermöglicht es Investoren Einfluss darauf auszuüben, welchem Abkommen die von ihnen getätigten Investitionen unterstehen. Hier ist insbesondere problematisch, dass sich Investoren nicht nur einen unbilligen Vorteil verschaffen können, sondern durch Forum Shopping gerade auch der Anwendungsbereich eines Abkommens eröffnet wird, das dem Investor von vornherein gar nicht offenstand. Der Arbeit liegt jedoch die Überzeugung zugrunde, dass der Gebrauch der im Recht vorgesehenen Möglichkeiten grundsätzlich nichts Verwerfliches darstellt. Das internationale Investitionsschutzrecht soll Investoren nicht zuletzt die Möglichkeit eröffnen eine unternehmerisch vernünftige Investitionsentscheidung zu treffen.
Personen

Björn P. Ebert studied law at the University of Tübingen; visiting scholar at the Lauterpacht Centre for International Law (University of Cambridge); 2017 PhD; currently serves as a law clerk at the District Court of Tübingen (Landgericht Tübingen).

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.