Gesellschaftsrechts-Geschichten 978-3-16-155768-2 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Gesellschaftsrechts-Geschichten

Hrsg. v. Holger Fleischer u. Jan Thiessen

2018. XIII, 790 Seiten.
99,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-155768-2
derzeit nicht lieferbar
Auch verfügbar als:
Dieser Band greift aus dem Rechtsprechungsfundus des letzten Jahrhunderts gut zwanzig Leitentscheidungen heraus und erzählt ihre Geschichten anhand des historischen Quellenmaterials nach. Eine solche Annäherung an die narrative Seite des Gesellschaftsrechts soll dem zunehmenden Leitsatzpositivismus entgegenwirken und zu einem tieferen Verständnis der Entscheidungen beitragen. Zugleich erlaubt sie ein Eintauchen in die gesellschaftsrechtliche Fachkultur.
Große Gesellschaftsrechtsentscheidungen werden in der Aufsatz- und Kommentarliteratur häufig auf ihre Leitsätze reduziert. Durch diese Dekontextualisierung und Dehistorisierung gehen nicht selten wertvolle Informationen verloren. Dieser Band unternimmt es, ausgewählte Entscheidungen von 1912 bis 2015 sachverhaltsbezogen aufzuarbeiten und die Geschichten hinter diesen großen Fällen ans Licht zu heben. Aus einer Fülle von Einzelbeobachtungen entsteht so eine lebendige Gesamtsicht auf die Herstellung und Darstellung gesellschaftsrechtlicher Entscheidungen und ihrer Protagonisten. Zugleich soll der Blick hinter die Kulissen dazu beitragen, implizites Wissen um gesellschaftsrechtliche Diskursverläufe explizit zu machen. Ein solches »Storytelling« verspricht nicht nur frische Impulse für Rechtsprechung und Rechtswissenschaft, sondern eignet sich auch zur gesellschaftsrechtlichen Normvermittlung in Hörsaal und unternehmerischer Praxis.

Mit Beiträgen von:
Gregor Bachmann, Walter Bayer, Petra Buck-Heeb, Elena Dubovitskaya, Holger Fleischer, Jakob Hahn, Elke Heinrich, Jens Koch, Stefan Korch, Thilo Kuntz, Lars Leuschner, Jan Lieder, Sebastian Mock, Valentin Müller, Jan-Erik Schirmer, Jessica Schmidt, Klaus-Ulrich Schmolke, Jan Thiessen, Jennifer Trinks, Till Wansleben, Frauke Wedemann, Johannes Wertenbruch
Inhaltsübersicht
Holger Fleischer: Gesellschaftsrechts-Geschichten – eine Forschungsagenda
Holger Fleischer/Till Wansleben: Portlandzementfabrik GmbH & Co. KG – BayObLGZ 13 (1913), 69 – Jan Thiessen: Tornado-Fabrik – RG DNotZ 1944, 195 – Jan Thiessen: Sternbrauerei Regensburg – BGHZ 9, 157 – Holger Fleischer/Elena Dubovitskaya: Faba Fahrradbau GmbH – BGHZ 21, 378 – 5 – Jan Thiessen: Lufttaxi – BGHZ 31, 258 – Jan Thiessen: Feldmühle – BVerfGE 14, 263 – Holger Fleischer/Jakob Hahn: Rektor – BGHZ 45, 204 – Jan Lieder/Valentin Müller: Kali und Salz – BGHZ 71, 40 – Holger Fleischer/Stefan Korch: Herstatt – BGHZ 75, 96 und BGHZ 75, 120 – Holger Fleischer/Elke Heinrich: Holzmüller – BGHZ 83, 122 – § 11 – Lars Leuschner: ADAC – BGHZ 85, 84 – Jessica Schmidt: Meilicke – EuGH, Slg. 1992, I-4919 – Klaus Ulrich Schmolke: Girmes – BGHZ 129, 136 – Jens Koch: ARAG / Garmenbeck – BGHZ 135, 244 – § 15 – Frauke Wedemann: ARGE Weißes Roß BGHZ 146, 341 – Walter Bayer: Macrotron – BGHZ 153, 47 – Petra Buck-Heeb: Infomatec – BGH NJW 2004, 2668, BGHZ 160, 134 und BGHZ 160, 149 – Thilo Kuntz: Mannesmann – BGHSt 50, 331 – Jan-Erik Schirmer: Kirch/Breuer – BGHZ 166, 84 – Johannes Wertenbruch: Otto – BGHZ 170, 283 – Holger Fleischer/Jennifer Trinks: Von Autokran bis Trihotel – BGHZ 95, 330 bis BGHZ 173, 246 – Gregor Bachmann: Siemens / Neubürger – LG München I NZG 2014, 345 – Sebastian Mock: Kornhaas – EuGH NJW 2016, 223
Holger Fleischer: Schlussbetrachtung: Gesellschaftsrechtliche Zeitgeschichte im Fallformat
Personen

Holger Fleischer ist Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg.

Jan Thiessen ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Juristische Zeitgeschichte und Wirtschaftsrechtsgeschichte, Humboldt-Universität zu Berlin.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.