Theologie

Götterbilder – Gottesbilder – Weltbilder

Polytheismus und Monotheismus in der Welt der Antike. Band I: Ägypten, Mesopotamien, Persien, Kleinasien, Syrien, Palästina.Band II: Griechenland und Rom, Judentum, Christentum und Islam
Hrsg. v. Reinhard G. Kratz u. Hermann Spieckermann

2., durchgesehene Auflage; 2009. XXVIII, 713 Seiten.

Forschungen zum Alten Testament 2. Reihe 17/18

29,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-149886-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Die beiden Bände enthalten Beiträge von namhaften Wissenschaftlern zum komplexen Verhältnis zwischen Polytheismus und Monotheismus und zum Zusammenhang zwischen Gottesbildern und Weltbildern in Ägypten, Persien, Mesopotamien, Syrien, Kleinasien, Israel, Griechenland und Rom, im Zoroastrismus, Judentum, Christentum und Islam. Sie erscheinen in 2. Auflage als günstige Studienausgabe.
Im Zentrum der beiden Bände steht der komplexe Zusammenhang zwischen Gottesbildern und Weltbildern in Ägypten, Persien, Mesopotamien, Syrien, Kleinasien, Israel, Griechenland und Rom, im Zoroastrismus, Judentum, Christentum und Islam.
Die spannungsvolle Vielfalt hat nicht nur Weltbilder in der orientalischen und hellenistisch-römischen Antike geprägt. In veränderter Gestalt ist sie bis heute in den praktizierten Religionen Anlaß zu geistiger, im Extremfall gewaltsam ausgetragener Auseinandersetzung. Der Einfluß auf individuelle Lebensführung und religiöse sowie politische Weltanschauung ist unverkennbar.

»[Es] wird eine Fülle an Material geboten und eine ganze Reihe von Einzelfragen diskutiert. Wer auf der Suche nach neuen Erkenntnissen zur mesopotamischen oder phönizischen Religion ist, wird genauso fündig wie derjenige, der sich für den Zoroastrismus oder wichtige Aspekte römischer Religion interessiert.«
Bernd U. Schipper in Zeitschrift für Religionswissenschaft 15 (2007), S. 95

Band I und II liegen nun als Studienausgabe vor. Sie werden nur zusammen abgegeben.
Personen

Reinhard Gregor Kratz Born 1957; 1987 Dr. theol., 1990 Habilitation at the University of Zürich; since 1995 Professor for Old Testament/Hebrew Bible at the Theological Faculty of the University Göttingen.
https://orcid.org/0000-0002-4306-1730

Hermann Spieckermann Geboren 1950; 1969–75 Studium der Ev. Theologie und Altorientalistik in Münster und Göttingen; 1982 Promotion; 1987 Habilitation; 1989–92 Professor für Altes Testament und altorientalische Religionsgeschichte in Zürich; 1992–99 in Hamburg; 1999–2018 Inhaber des Lehrstuhls für Altes Testament in Göttingen.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Biblische Notizen — 146 (2010), S. 130–131 (Friedrich V. Reiterer)
In: Etudes Théologiques et Réligieuses — 85 (2010), S. 245–251 (Dany Nocquet)
In: Kleio-Historia — 14 (2021), pp. 99–101 (Mark Beumer)