Grundloses Vertrauen 978-3-16-153942-8 - Mohr Siebeck
Theologie

Andrea Lassak

Grundloses Vertrauen

Eine theologische Studie zum Verhältnis von Grund- und Gottvertrauen

64,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-153942-8
lieferbar
In welchem Verhältnis stehen Vertrauen und Glaube? Wolfhart Pannenberg hat unter Berücksichtigung von Erik Eriksons Entwicklungspsychologie die These aufgestellt, dass religiöser Glaube in frühkindlichem Grundvertrauen begründet sei. Mit diesem Gedanken setzt sich Andrea Lassak kritisch auseinander und gibt eine alternative Antwort in der Tradition hermeneutischer Theologie.
In welchem Verhältnis stehen Vertrauen und Glaube? Diese Frage beschäftigt die Theologie seit Menschengedenken. Unter Berücksichtigung von Erik Eriksons Entwicklungspsychologie hat Wolfhart Pannenberg einen neuen Akzent gesetzt und die These formuliert, dass religiöser Glaube in frühkindlichem Grundvertrauen (Basic Trust) begründet sei.
Mit diesem Gedanken setzt sich Andrea Lassak in ihrer Studie kritisch auseinander. Sie lotet die Tragweite dieser Verhältnisbestimmung aus und gibt eine alternative Antwort in der Tradition hermeneutischer Theologie. Dabei sondiert sie das schillernde Konzept des Grundvertrauens ebenso wie sie die Bedeutungsspektren christlichen Gottvertrauens aufzeigt.
Personen

Andrea Lassak Geboren 1982; 2004–09 Studium der Ev. Theologie in Tübingen, Aberdeen (Schottland), Berlin und Zürich; 2009–13 Forschungsangestellte am Institut für Hermeneutik und Religionsphilosophie der Theologischen Fakultät Zürich und am interdisziplinären Forschungsprojekt »Vertrauen verstehen«; seit Oktober 2013 Vikarin in der Evangelischen Landeskirche Württemberg.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Theologische Literaturzeitung — 141 (2016), S. 1265–1267 (Doris Hiller)
In: Theo-Web — 15 (2016), S. 333–334 (Martin Schreiner)
In: Theologische Revue — 114 (2018), S. 137–138 (Corvin Rick / Ulli Roth)