Haggadah in Early Judaism and the New Testament 978-3-16-160090-6 - Mohr Siebeck
Theologie

Haggadah in Early Judaism and the New Testament

Edited by Roger David Aus

[Haggadah im frühen Judentum und Neuen Testament.]

149,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-160090-6
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Der vorliegende Band enthält neunzehn Aufsätze, die auf beispielhafte Weise veranschaulichen, wie die Haggada, eine besondere Art der Interpretation, die frühen jüdischen Schriften und das Neue Testament beeinflusste, und wie die Juden in der Antike und Judenchristen auf kreative Weise Haggada-Elemente in ihren Schriften verwendeten.
Obwohl es nicht leicht ist, Haggadah exakt zu definieren, kann dieses in der Forschung zum Neuen Testament vernachlässigte Thema aus vielen Dingen bestehen: Hyperbeln, Ergänzungen von Namen, Daten und Zahlen in früheren Texten, Verherrlichung einer biblischen Figur, Gleichnisse, die eine Aussage oder einen Grundsatz erklären, und die Entstehung von Reden oder ganzen Szenen. Darüber hinaus ist Haggadah wichtig, die jahrhundertealte ungenaue Alternative von wahr oder falsch, historisch oder fiktiv aufzulösen. Diese Sammlung von neunzehn Aufsätzen führender Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen ihres Fachs veranschaulicht auf beispielhafte Weise, wie Juden in der Antike und Judenchristen kreativ haggadische Elemente in ihren Schriften verwendeten.
Inhaltsübersicht
Roger David Aus: Introduction – Günter Stemberger: Haggadah in Rabbinic Literature – Roger David Aus: Historicity and Truth in Haggadic Texts – Hermann Lichtenberger: Haggadah in den Qumrantexten – Gudrun Holtz: Abraham als Archetyp der Gottesliebe: Die Opferung Isaaks in Philos biographischem Enkomium »Das Leben des Weisen«: (De Abrahamo 167–208a) – Anna Maria Schwemer: Schriftauslegung und Haggadah in den Vitae Prophetarum – Michael Avioz: Aspects of Haggadah in Josephus – Daniel R. Schwartz: Josephus and Chronology According to Sabbatical and Jubilee Periods – Alan Avery-Peck: Rabbinic Stories in the Babylonian Talmud Rosh Hashanah – Tal Ilan: The Syro-Phoenician Woman and the Jerusalem Talmud – Peter J. Tomson: Jesus, Master of Aggadah. The Parable of the Four Kinds of Soil – Lieve M. Teugels: Rabbinic Meshalim and the Parables of Jesus. The Pattern of the Master and the Appointed Overseer – Bruce D. Chilton: The Last Earthquake: Zechariah, Matthew, Peter, and the Force of Haggadah – Roger David Aus: Luke 1:78–79; the Sprout as the Messiah; the Dawn / Morning Star; and the Gradual Beginning of Redemption in Judaic Tradition on Esther, the »Hind of the Dawn« – Harold W. Attridge: Scripture and Haggadah in the Fourth Gospel. Haggadic Strategy in John 10:34–36 – Arie W. Zwiep: Haggadic Motifs in the Acts of the Apostles: A Search for Traces of the Tradition of the Elders in Acts 1–3 – Christian Grappe: Traces de motifs haggadiques dans le récit de libération merveilleuse de prison de Pierre en Actes 12 – Gerbern S. Oegema: Haggadah in Gal 3:6–14 and Rom 4:1–16 – Klaus Haacker: Freispruch für den Frevler. Ps 32,1–2 in Rӧm 4,5–8 und in jüdischen Rezeptionen – Alan C. Mitchell: What Is Haggadic About Hebrews?
Personen

Roger David Aus Born 1940; 1971 PhD in New Testament Studies, Yale University; retired pastor of German-speaking congregations in Berlin within the Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.