Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts 978-3-16-150736-6 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts

Band I: Abschlussprüfer – KartellverfahrensrechtBand II: Kauf – Zwingendes Recht
Hrsg. v. Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann unter Mitw. v. Martin Illmer

2009; unveränderte Studienausgabe; 2011. LXXIV, 1991 Seiten (2 Bände).
99,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-150736-6
lieferbar
»Ein kolossales, ja ein einmaliges Werk: 137 Autoren fassen in 473 Stichwörtern auf nur knapp 2000 Seiten die volle Bandbreite des europäischen Privatrechts zusammen!«
Volker Triebel NJW 12/2010, 831f.
Vor dem Hintergrund einer stetig zunehmenden, aber fragmentarischen Gesetzgebung der Europäischen Gemeinschaft im Bereich des Privatrechts verfolgt das vorliegende Werk einen integrativen Ansatz. In einer umfassenden Zusammenstellung von über 470 Stichwort-Artikeln strukturiert es sämtliche Bereiche des europäischen Privatrechts unter Berücksichtigung der rechtshistorischen und rechtsvergleichenden Dimension sowie der Entwicklung europäischen Einheitsrechts. Das Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts stellt damit der Rechtswissenschaft, aber auch der Rechtspraxis den gegenwärtigen Stand des europäischen Privatrechts umfassend in komprimierter und leicht zugänglicher Weise zur Verfügung. Zugleich bildet es eine zentrale Grundlage für die konsistente Fortbildung des europäischen Privatrechts.

Aus Rezensionen:

»Anzuzeigen ist ein grandioses Werk, das sich bescheiden 'Handwörterbuch' nennt. […]«
Hans-Jürgen Rabe EuZW 15/2010, 576

»Ein kolossales, ja ein einmaliges Werk: 137 Autoren fassen in 473 Stichwörtern auf nur knapp 2000 Seiten die volle Bandbreite des europäischen Privatrechts zusammen! […] Wer als deutscher Jurist, sei er Richter, Rechtsanwalt, Syndikus oder Rechtspolitiker über den engen Tellerrand heimischen Rechts blicken will bzw. muss, kann auf dieses Grundlagenwerk nicht verzichten. Das Handwörterbuch mit seiner Bandbreite und Systematik darf in keiner Bibliothek fehlen! Nirgendwo sonst erfährt der Jurist so viel, so schnell und auf so engem Raum.«
Volker Triebel NJW 12/2010, 831f.

»[…] Herausgeber und Autoren haben ein beachtliches Werk geschaffen, das jede Bibliothek bereichert und beste Orientierung im Dschungel des Europäischen Privatrechts gewährleistet.«
Mathias Habersack JZ 6/2010, 296f.
Personen

Jürgen Basedow is Director of the Max Planck Institute for Comparative and International Private Law and Professor of Law, University of Hamburg.

Klaus J. Hopt ist Direktor emeritus des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg und Professor emeritus an der Universität Hamburg; vormals Richter am OLG Stuttgart.

Martin Illmer ist wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg.

Reinhard Zimmermann ist Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht und Professor an der Bucerius Law School, Hamburg.
https://orcid.org/0000-0003-0348-7929

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Zeitschr.f.Rechtsvergleichung — 2012, 94 (Nur Bibliographie)
In: JuraForum — http://www.juraforum.de (03/2012)