Helmut Thielicke und die 'Zeitschrift für Evangelische Ethik' 978-3-16-156559-5 - Mohr Siebeck
Theologie

Friedrich Wilhelm Graf

Helmut Thielicke und die 'Zeitschrift für Evangelische Ethik'

99,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-156559-5
lieferbar
Auch verfügbar als:
Friedrich Wilhelm Graf beschreibt erstmals die Gründungsgeschichte der bis heute einflussreichen Zeitschrift für Evangelische Ethik. Die entscheidenden Impulse dazu gingen von dem ebenso prominenten wie machtbewussten Hamburger Systematischen Theologen Helmut Thielicke aus, der die politisch-soziale Prägekraft des bundesdeutschen Protestantismus theoriebewusst stärken wollte.
Friedrich Wilhelm Graf skizziert die Biographie des in den 1950er und 1960er Jahren überaus einflussreichen Hamburger Systematischen Theologen Helmut Thielicke, um dann dessen Aktivitäten zur Gründung einer Zeitschrift für Theologische Ethik zu rekonstruieren. Dabei untersucht er auch Thielickes Kontakte zu dem amerikanischen Theologen Reinhold Niebuhr und zu Paul Tillich.
Vorgestellt werden die von Thielicke zunächst in den Blick genommenen Herausgeber, seine Programmentwürfe zu Aufgabe und Profil der seit Januar 1957 erscheinenden Zeitschrift für Evangelische Ethik und das tatsächliche Herausgebergremium, dem neben Thielicke protestantische Universitätstheologen wie Heinz-Dietrich Wendland, Hendrik van Oyen, Wolfgang Schweitzer sowie der kirchlich vielfältig engagierte rheinische Unternehmer Friedrich Karrenberg und der spätere WDR-Intendant Klaus von Bismarck angehörten. Durch die dichte Analyse der in den ersten Jahrgängen der Zeitschrift für Evangelische Ethik geführten Kontroversen über die atomare Bewaffnung sowie den Institutionenbegriff zeigt Friedrich Wilhelm Graf, dass die ZEE primär ein Organ innerprotestantischer Verständigung sein und zugleich die politisch-soziale Gestaltungskraft des bundesdeutschen Protestantismus stärken sollte. Trotz ihres dezidiert internationalen Anspruchs wurde die Zeitschrift schon bald zu einem Organ, in dem hauptsächlich nur noch deutschsprachige protestantische Theologen publizierten.
Personen

Friedrich Wilhelm Graf Geboren 1948; Studium der Ev. Theologie, Philosophie und Geschichte in Wuppertal, Tübingen und München; 1978 Promotion; 1986 Habilitation; Prof. em. für Systematische Theologie und Ethik an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwigs-Maximilian-Universität München.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: http://www.theology.de — https://www.theology.de/service/buecher/buchempfehlungentheologie/index.php
In: Informationsmittel f. Bibliotheken — http://informationsmittel-fuer-bibliotheken.de/showfile.php?id=10986 (Till Kinzel)