Judaistik

Interpreting and Living God's Law at Qumran

Miqṣat Ma῾aśe Ha-Torah, Some of the Works of the Torah (4QMMT)
Introduction, Text, Translation and Interpretative Essays by Jonathan Ben-Dov, John J. Collins, Lutz Doering, Jörg Frey, Charlotte Hempel, Reinhard G. Kratz, Noam Mizrahi, Vered Noam, Eibert Tigchelaar

[Leben und Interpretation des Gesetzes Gottes in Qumran. Miqṣat Ma῾aśe Ha-Torah, Einiges von den Werken der Tora (4QMMT).]

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-155305-9
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Der Text Miqṣat Ma῾aśe Ha-Torah, Einiges von den Werken der Tora (4QMMT), ist der älteste Zeuge aus vorchristlicher, hellenistischer Zeit für die explizite Auslegung des jüdischen Gesetzes, die sogenannte Halakha, wie sie in der späteren rabbinischen Überlieferung üblich geworden und breit bezeugt ist. Der vorliegende Band bietet eine Neuedition und Übersetzung sowie Beiträge ausgewiesener Spezialisten zu der handschriftlichen Überlieferung, der Sprache, den Inhalten sowie den literatur- und zeitgeschichtlichen Kontexten der Schrift.
Der Text Miqṣat Ma῾aśe Ha-Torah, Einiges von den Werken der Tora (4QMMT), ist eine der interessantesten Schriften unter den berühmten Texten vom Toten Meer, die um die Mitte des 20. Jahrhunderts in den Höhlen nahe der Siedlung Khirbet Qumran gefunden wurden und mittlerweile vollständig publiziert sind. Es handelt sich um ein Lehrschreiben in der Form eines Briefes, das von einem unbekannten Autor verfasst ist und sich an einen – im Singular und Plural angesprochenen – unbekannten Adressaten richtet. Das Lehrschreiben ist der älteste Zeuge aus vorchristlicher, hellenistischer Zeit für die explizite Auslegung des jüdischen Gesetzes, die sogenannte Halakha, wie sie in der späteren rabbinischen Überlieferung üblich geworden und breit bezeugt ist. Der vorliegende Band bietet nach einer Einführung in die Funde vom Toten Meer im Allgemeinen und den Text Miqṣat Ma῾aśe Ha-Torah im Speziellen eine Neuedition und Übersetzung sowie Beiträge ausgewiesener Spezialisten zu der handschriftlichen Überlieferung, der Sprache, den Inhalten sowie den literatur- und zeitgeschichtlichen Kontexten der Schrift.
Personen

Reinhard Gregor Kratz Born 1957; 1987 Dr. theol., 1990 Habilitation at the University of Zürich; since 1995 Professor for Old Testament/Hebrew Bible at the Theological Faculty of the University Göttingen.
https://orcid.org/0000-0002-4306-1730

Eibert Tigchelaaar is research professor of Biblical Studies at the KU Leuven. His main field of research is the Dead Sea Scrolls.

Noam Mizrahi is an associate professor at the Department of Biblical Studies, Tel Aviv University. His main field of research is Hebrew philology, with special attention to the interaction between historical-linguistic study of Biblical and Qumran Hebrew, textual criticism of the Hebrew Bible, and the compositional history of biblical and Second Temple literature.

Jonathan Ben-Dov Born 1971; has been a research fellow at New York University (ISAW), The University of Durham, and the Israel Institute for Advanced Studies (Jerusalem); currently associate professor at the department of Bible, Tel Aviv University.

Charlotte Hempel Born 1966; 1991 BA; 1995 PhD; 1995–99 Post-Doctoral Research Fellowships at the Universities of Birmingham and Cambridge; 1999–2004 Maternity Career Break; 2005 Research Fellow, 2008 Senior Research Fellow, 2010 Senior Lecturer, 2013 Reader and since 2016 Professor of Hebrew Bible and Second Temple Judaism at the University of Birmingham, UK.
https://orcid.org/0000-0002-8106-1627

Vered Noam is the chair of Chaim Rosenberg School of Jewish Studies and Archaeology, and teaches Talmud and Second Temple Jewish Literature at the Department of Jewish Philosophy and Talmud, Tel Aviv University. Her main fields of research are Rabbinic Literature, Second Temple Literature and Early Halakhah.

John J. Collins Born 1946; 1972 PhD; 1985–91 Professor at the University of Notre Dame; 1991–2000 Professor at the University of Chicago; since 2000 Holmes Professor of Old Testament in Yale.

Lutz Doering Born 1966; studied Theology and Jewish Studies at Erlangen, Jerusalem and Heidelberg; 1998 Dr. theol., Göttingen; 1999–2003 Wissenschaftlicher Assistent, Jena; 2004–09 Lecturer in New Testament, King's College London; 2009–14 Reader in New Testament and Ancient Judaism, Durham University; since 2014 Professor of New Testament and Ancient Judaism and academic head of the Institutum Judaicum Delitzschianum, University of Münster.

Jörg Frey Geboren 1962; 1996 Promotion; 1998 Habilitation; seit 2010 Professor für Neues Testament an der Universität Zürich.
https://orcid.org/0000-0001-6628-8834

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Revue de l'histoire et de Philosophie Réligieuses — 101 (2021), pp. 541–543 (Christian Grappe)
In: Catholic Biblical Quarterly — 84 (2022), pp. 157–159 (Albert Hogeterp)
In: Journal of Jewish Studies — 73 (2022), pp. 192–196 (Siam Bhayro)
In: New Testament Abstracts — 66 (2022), p. 160
In: Old Testament Abstracts — 44 (2021), p. 985 (Christopher T. Begg)