Judex oeconomicus 978-3-16-148159-8 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Hein Kötz / Hans-Bernd Schäfer

Judex oeconomicus

12 höchstrichterliche Entscheidungen kommentiert aus ökonomischer Sicht

2003. XII, 284 Seiten.

Mohr Siebeck Lehrbuch

24,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Broschur
ISBN 978-3-16-148159-8
lieferbar
In diesem Band werden 12 höchstrichterliche Entscheidungen aus ökonomischer Sicht diskutiert. Die beiden Autoren zeigen, welchen Beitrag die ökonomische Analyse leisten kann, wenn es um die effiziente Lösung eines praktischen Falles geht.
Hein Kötz und Hans-Bernd Schäfer stellen in diesem Lehrbuch 12 höchstrichterliche Entscheidungen zusammen, die auszugsweise abgedruckt und sodann ausführlich aus rechtsökonomischer Sicht kommentiert werden. Das bedeutet, daß die Regel, die das Gericht in seiner Entscheidung zur Konkretisierung eines unbestimmten Gesetzesbegriffs entwickelt hat, daraufhin überprüft wird, ob die von ihr gesetzten Anreize so beschaffen sind, daß sie den Einzelnen, den man sich als einen rationalen, auf Mehrung seines Vorteils bedachten Menschen vorstellen muß, zu einem Verhalten anspornen, das ‚effizient' ist, d.h., daß mit den knappen Ressourcen unserer Welt ein Maximum an gesellschaftlicher Wohlfahrt erzielt wird.
Die beiden Autoren wollen auf diese Weise ihren Lesern einen Eindruck davon verschaffen, was mit Hilfe des rechtsökonomischen Ansatzes ausgerichtet werden kann, wenn es in konkreten Fällen um die Findung einer Lösung geht, die mit dem Wortlaut des Gesetzes vereinbar und gleichzeitig aus ökonomischer Sicht ‚richtig' ist. Es zeigt sich, daß die richterlichen Entscheidungen in vielen Fällen ökonomisch begründeter Kritik durchaus standhalten, in anderen Fällen hingegen nicht.
Personen

Hein Kötz Geboren 1935; 1971–78 Professor an der Universität Konstanz; 1978–2000 Professor an der Universität Hamburg und Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht; 2000–04 Gründungspräsident der Bucerius Law School.

Hans-Bernd Schäfer Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg (1976–2008), seit 2009 Affiliate Professor für Law and Economics an der Bucerius Law School in Hamburg.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: FAZ – Wirtschaftsredaktion — 3.Januar 2005, Nr.1, S.12 (Norbert Tofall)
In: Zeitschr.f.Europ.Privatrecht — 2005, H.3, S.718ff (Giesela Rühl)
In: Ausbildung, Prüfung, Fortbildung — Jg.31 (2005), H.4, S.32 (Prof.Hans P. Prümm)