Cover von 'undefined'
Michael Zank

Jüdische Religionsphilosophie als Apologie des Mosaismus

2016. X, 399 Seiten.
DOI 10.1628/978-3-16-154734-8
  • eBook PDF
  • lieferbar
  • 978-3-16-154734-8
Aufgrund einer Systemumstellung kann es vorübergehend u.a. zu Zugriffsproblemen kommen. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung. Wir bitten um Entschuldigung für die Umstände.
Beschreibung
Was können wir aus den historischen Debatten in der jüdischen Religionsphilosophie zum politischen und christlichen Erbe Europas heute noch lernen? Michael Zank liefert eine Einführung in die Persönlichkeiten der modernen jüdischen Religionsphilosophie von Baruch Spinoza bis Martin Buber als Apologie des mosaischen Glaubens vor dem Forum der christlich-europäischen Philosophietradition. Ihre Aktualität erhalten die Aufsätze und Vorträge durch Überlegungen zu Theologie und Politik im Zeitalter einer pluralen Gesellschaft.

Religion in Philosophy and Theology (RPT)