Kirche und Streikrecht 978-3-16-156026-2 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Benjamin Weller

Kirche und Streikrecht

Eine verfassungs- und arbeitsrechtliche Analyse des »Dritten Weges« der verfassten Kirchen und ihrer Einrichtungen

114,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-156026-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Das staatliche Streikrecht ist mit den theologischen und kirchenrechtlichen Vorstellungen der beiden christlichen Großkirchen unvereinbar. An seine Stelle tritt daher im kirchlichen Bereich ein bekenntnismäßiges Verfahren der kollektiven Arbeitsrechtssetzung: der »Dritte Weg«. Benjamin Weller geht der Frage nach, in welchem Umfang und unter welchen Voraussetzungen die Kirchen das staatliche Tarif- und Streikrecht ausschließen können.
Im »Dritten Weg« erfolgt die Gestaltung der Arbeitsbedingungen kirchlicher und diakonischer Mitarbeiter mithilfe Arbeitsrechtlicher Kommissionen, die paritätisch mit Dienstnehmern und Dienstgebern besetzt sind. Aus verfassungsrechtlicher Sicht bewegt sich dieser »Dritte Weg« im Spannungsfeld zwischen dem Selbstbestimmungsrecht der verfassten Kirchen und der Koalitionsfreiheit. Während die Zuordnung beider Gewährleistungen nach tradiertem Verständnis vom Grundsatz der praktischen Konkordanz beherrscht wird, greift Benjamin Weller auf das kirchengemäße Untermaßverbot zurück. Er zeigt, dass sich die Koalitionsfreiheit bereits auf Tatbestandsebene den Besonderheiten des kirchlichen Dienstes öffnen kann. Den Kern der Untersuchung bilden die nach wie vor umstrittenen Voraussetzungen, die das Grundgesetz sowie internationale Regelungen wie das Unionsrecht und die EMRK für einen kirchlichen Streikausschluss und die kirchengesetzliche Ausgestaltung des »Dritten Weges« bestimmen. Um diesen zu bewerten, ist es unerlässlich, sämtliche Arbeitsrechtsregelungsordnungen aus dem evangelischen und katholischen Bereich im Wege einer vergleichenden Gegenüberstellung darzustellen und zu systematisieren.
Personen

Benjamin Weller Geboren 1985; Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Tübingen; Rechtsreferendariat am Landgericht Stuttgart; 2018 Promotion; seit 2017 Rechtsanwalt in Stuttgart.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: http://www.religion-weltanschauung-recht.de — https://religion-weltanschauung-recht.net/2019/02/01/ (Georg Neureither)
In: Zeitschr. f. Evang. Kirchenrecht — 2019, 216–219 (Tasso von der Burg)
In: Deutsches Verwaltungsblatt — 2019, 1533–1535 (Jörg Berkemann)