Lebenskunst und Gotteslob in Israel 978-3-16-156333-1 - Mohr Siebeck
Theologie

Hermann Spieckermann

Lebenskunst und Gotteslob in Israel

Anregungen aus Psalter und Weisheit für die Theologie

Unveränderte Studienausgabe 2018; Erstausgabe 2014. X, 500 Seiten.

Forschungen zum Alten Testament 91

39,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Broschur
ISBN 978-3-16-156333-1
lieferbar
Auch verfügbar als:
»Spieckermann bietet tiefschürfende Beiträge zur alttestamentlichen Theologie und zieht die Linien biblisch-theologisch ins Neue Testament weiter. Dabei gelingen ihm äußerst bereichernde Einblicke.«
Manfred Dreytza in Jahrbuch für Evangelikale Theologie 30 (2016), S. 232–235
Der Band enthält Studien Hermann Spieckermanns zur Weisheitsliteratur, zu den Psalmen und zur alttestamentlichen Theologie. Einige Texte sind bisher unveröffentlicht gewesen, die anderen zumeist im letzten Jahrzehnt verfasst und für die Neuedition gründlich überarbeitet worden. Die Überarbeitung musste tief eingreifen, weil das Ensemble einem neuen Zweck dienen soll. Mit den ausgewählten Studien will der Autor den Zusammenhang von Weisheit, Gebet und alttestamentlicher Theologie erhellen. Es sind Sondierungen einerseits in der Welt des Wissens und Betens, andererseits im Themen- und Problembereich alttestamentlicher Theologie. Das Ergebnis soll zum Nachdenken über den Beitrag von Weisheit und Psalter zur alttestamentlichen Theologie anregen. Lebenskunst und Gotteslob werden als die theologischen Brennpunkte identifiziert, die wie in einer Ellipse das Ganze alttestamentlicher Theologie zu umgreifen und zu durchdringen vermögen.

»Spieckermann bietet tiefschürfende Beiträge zur alttestamentlichen Theologie und zieht die Linien biblisch-theologisch ins Neue Testament weiter. Dabei gelingen ihm äußerst bereichernde Einblicke.«
Manfred Dreytza in Jahrbuch für Evangelikale Theologie 30 (2016), S. 232–235

»Die fundierte Kenntnis der Fachliteratur hinter den Aufsätzen mündet in einer Sprache, die nicht nur die FachkollegInnen, sondern gerade auch die theologischen PraktikerInnen unmittelbar anspricht.«
Hermann Michael Niemann in Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie 2016, S. 74
Personen

Hermann Spieckermann Geboren 1950; 1969–75 Studium der Ev. Theologie und Altorientalistik in Münster und Göttingen; 1982 Promotion; 1987 Habilitation; 1989–92 Professor für Altes Testament und altorientalische Religionsgeschichte in Zürich, 1992–99 in Hamburg; seit 1999 Professor für Altes Testament in Göttingen.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.