Magie und Raum 978-3-16-153556-7 - Mohr Siebeck
Theologie

Christoffer Theis

Magie und Raum

Der magische Schutz ausgewählter Räume im Alten Ägypten nebst einem Vergleich zu angrenzenden Kulturbereichen

154,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-153556-7
lieferbar
Das Bedürfnis nach Sicherheit der individuellen Sphäre ist wohl für alle Kulturen gleichermaßen vorhanden. Christoffer Theis bearbeitet und kommentiert das aus dem alten Ägypten vorhandene Material und stellt dieses durch einen Vergleich zu Zeugnissen aus angrenzenden Kulturbereichen in einen transkulturellen wie epochenübergreifenden Rahmen.

Die Arbeit wurde 2017 mit dem Forschungspreis der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft ausgezeichnet.
War das Individuum im alten Ägypten Dämonen, Krankheiten oder anderen Bedrohungen schutzlos ausgeliefert oder konnte sich der Mensch verschiedener Praktiken bedienen, um diese fernzuhalten? Christoffer Theis untersucht schriftliche und archäologische Hinterlassenschaften, die den magischen Schutz verschiedener Räume im alten Ägypten nachweisen. Er legt eine ausführliche Analyse und einen Kommentar der vorliegenden Zeugnisse für den Schutz des Landes Ägypten, der Stadt, des Tempels, des Hauses, des Schlafgemachs wie des Grabes vor und geht auf Hinterlassenschaften aus anderen kontemporären Kulturbereichen wie Mesopotamien, Altanatolien und dem Raum Syrien-Palästina ein. Außerdem vergleicht er diese in einem weiteren Schritt mit griechischem, koptischem, arabischem und hebräischem Material. Die derzeit vorhandenen Quellen bezeugen deutlich inter- sowie transkulturelle Homogenitäten und Identifikationsmerkmale durch die lokalen und temporalen Räume.

Die Arbeit wurde 2017 mit dem Forschungspreis der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft ausgezeichnet.
Personen

Christoffer Theis Geboren 1984; Studium der Ägyptologie und der Altorientalistik; 2008 MA; 2013 Promotion; Zweitstudium der Theologie; 2013 Master of Arts; seit 2010 Lehrbeauftragter und seit 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Journal for the Study of the OT — 40.5 (2016), S. 175 (W.G.E. Watson)
In: Zeitschr. f. d. Alttestamentl. Wissenschaft — 128 (2016), S. 182–183 (B.U.S.)
In: Theologische Literaturzeitung — 141 (2016), S. 1051–1052 (Martin Rösel)
In: Bibliotheca Orientalis — 73 (2016), S. 691–696 (Hartwig Altenmüller)
In: H-Soz-u-Kult — http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2016–3-085 (8/2016) (Stefan Bojowald)