Narrativität und Performanz der Demut 978-3-16-161075-2 - Mohr Siebeck
Theologie

Katharina Opalka

Narrativität und Performanz der Demut

Metatheoretische Reflexionen zur Funktionalität anhand einer Relecture der Theologie Albrecht Ritschls

2021. XII, 362 Seiten.

Dogmatik in der Moderne 37

89,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-161075-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Wie kann in der Theologie funktional gedacht werden, ohne Gottesgedanken und Glaubenserfahrungen auf Funktionen zu reduzieren? Katharina Opalka zeigt anhand der sprachphilosophischen Betrachtung der liberalen Theologie A. Ritschls (1822–1889) auf, wie Narrative im religiösen Kontext funktional wirksam werden. Wie die Praxis der Demut zeigt, bleiben sie dabei jedoch auf unerwartete Performanzerfahrungen angewiesen.
Wie kann Theologie im inter- und transdisziplinären Diskurs funktional denken, ohne Gottesgedanken und Glaubenserfahrungen auf Funktionen zu reduzieren? Katharina Opalka entfaltet diese Problemstellung mit narrativitäts- und performanztheoretischen Methoden anhand zweier Materialbestände: Erstens der Relecture der Theologie Albrecht Ritschls (1822–1889), welche aufzeigt, inwiefern diese durch ekklesiologisch-praktische Erwägungen zur funktionalen Wirksamkeit des Narrativs des Reiches Gottes für die »Gemeinde« geprägt ist. Zweitens untersucht sie die Demut als die christlich-religiöse Praxis, mit der die Unverfügbarkeit von Performanzerfahrungen in situativen, mit funktionalen Erwartungen verbundenen performances thematisiert werden kann. Das zielt ab auf eine differenzierte Betrachtung funktional a-funktionaler Phänomene in Kirche, Frömmigkeit und Gottesdienst.
Personen

Katharina Opalka Geboren 1985; Studium der Ev. Theologie in Marburg und Göttingen; seit 2019 Wiss. Mitarbeiterin im Teilprojekt »Kreuz und Auferstehung als Resilienznarrative in Theologie und ökumenischer Spiritualität« der DFG-FOR 2686 »Resilienz in Religion und Spiritualität« an der Ev.-Theol. Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn; 2020 Promotion.
https://orcid.org/0000-0002-8456-3091

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.