Praxis und Logos bei Aristoteles 978-3-16-148080-5 - Mohr Siebeck
Philosophie

Friederike Rese

Praxis und Logos bei Aristoteles

Handlung,Vernunft und Rede in »Nikomachischer Ethik«, »Rhetorik« und »Politik«

2003. X, 351 Seiten.

Philosophische Untersuchungen 10

59,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-148080-5
lieferbar
Dieses Buch stellt sowohl einen Kommentar zur »Nikomachischen Ethik« des Aristoteles als auch einen innovativen Beitrag zur Handlungstheorie dar. Denn die Interpretation der Aristotelischen Schriften zur praktischen Philosophie erlaubt es, die grundsätzliche Bedeutung von Vernunft und Rede für das Handeln zu erkennen.
Handlung, Vernunft und Rede in »"Nikomachischer Ethik«, »Rhetorik« und »Politik«

Als ein zoon logon echon kann der Mensch sein Leben und Handeln durch Vernunft und Sprache bestimmen. Diesen Gedanken entwickelt Friederike Rese in einer Analyse zentraler Passagen aus Aristoteles' »Nikomachischer Ethik«, »Rhetorik« und »Politik. In der Untersuchung stehen zunächst die handlungsbestimmenden Momente im Vordergrund: Charakter, praktische Vernünftigkeit und Entscheidung. Darauf folgt eine Betrachtung der Sprechakte, welche sich auf die handlungsbestimmenden Momente beziehen: Lob und Tadel, Beratung. Schließlich wird die Organisation des öffentlichen Lebens durch Vernunft und Rede betrachtet. Deshalb kann das Buch als Kommentar zur »Nikomachischen Ethik«, jedoch auch als systematischer Beitrag zur Handlungstheorie gelesen werden.
Personen

Friederike Rese Geboren 1971; Studium der Philosophie und Germanistik in Münster und Tübingen; 2002 Promotion in Philosophie; 2010 Habilitation; Privatdozentin am Philosophischen Seminar der Universität Freiburg.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Anzeiger f.d.Altertumswissenschaft — 62 (2009), S. 32–34 (Thomas C. Brückner)
In: Philosoph.Jahrb.d.Görres-Gesellsch. — Jg.113 (2006), H.1, S.195ff (Walter Mesch)
In: Graduate Faculty Philosophy Journal — Vol.26 (2005), H.1, S.224ff (Josh Michael Hayes)