Rechtswissenschaft

Daniel Klingenbrunn

Produktverbote zur Gewährleistung von Finanzmarktstabilität

Legitimation und Dogmatik unter der Annahme adaptiver, evolutionärer Finanzmärkte

89,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-155928-0
lieferbar
Auch verfügbar als:
Was macht ein Finanzprodukt 'toxisch' und damit verbotswürdig? Wie hängen Innovation und Finanzmarktstabilität zusammen? Daniel Klingenbrunn nimmt die europäischen Verbote von ungedeckten Leerverkäufen und von CDS zum Anlass, um diesen Fragen auf der Grundlage alternativer, evolutionsökonomischer Finanzmarkttheorie nachzugehen.
Die Gewährleistung von Finanzmarktstabilität ist seit der Finanzkrise von 2007/08 oberste Maxime der Kapitalmarktregulierung. Aufsichtsbehörden und Gesetzgeber schrecken dazu selbst vor Eingriffen in den Marktmechanismus durch das Verbot bestimmter Produkte nicht zurück. Diese Form funktionsschützender Regulierung durch Verbot ist kapitalmarktrechtlich kaum durchdrungen. Daniel Klingenbrunn untersucht ihre Legitimation wie auch die Frage nach einer finanzmarkttheoretisch fundierten Dogmatik. Hierzu greift er auf die evolutionsökonomisch geprägte Adaptive Market Hypothesis zurück. Finanzmärkte sind demnach ein Ort, an dem Innovation nach dem Trial & Error-Prinzip, adaptives Lernen und natürliche Selektion Hand in Hand gehen. Auf dieser Grundlage werden das Verbot ungedeckter Leerverkäufe und CDS sowie die generellen Eingriffsnormen der MiFIR bewertet.
Die Arbeit wurde mit dem Förderpreis der Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland 2017 ausgezeichnet.
Personen

Daniel Klingenbrunn Geboren 1986; Studium der Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School (Hamburg) und an der Georgetown University (Washington D.C.); Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Alfried Krupp-Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Internationales Unternehmens- und Wirtschaftsrecht und am Institut für Unternehmens- und Kapitalmarktrecht an der Bucerius Law School; 2017 Promotion; bis 2018 Referendariat beim Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg; derzeit Mitarbeiter einer Kanzlei in Frankfurt/Main.
https://orcid.org/0000-0002-9808-4331

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.