Recht und Billigkeit

Zur Geschichte der Beurteilung ihres Verhältnisses
Herausgegeben von Matthias Armgardt und Hubertus Busche
2021. IX, 622 Seiten.
DOI 10.1628/978-3-16-159797-8
  • eBook PDF
  • lieferbar
  • 978-3-16-159797-8
Auch verfügbar als:
Aufgrund einer Systemumstellung kann es vorübergehend u.a. zu Zugriffsproblemen kommen. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung. Wir bitten um Entschuldigung für die Umstände.
Beschreibung
Was bedeutet ἐπιείκεια, aequitas oder Billigkeit? Die Antworten auf diese Frage gehen in der Geschichte der Jurisprudenz und Philosophie weit auseinander. Der interdisziplinär ausgerichtete Band verknüpft in 22 Beiträgen die maßgeblichen historischen Positionen zu einem Längsschnitt, der von Platon zum Europäischen Gerichtshof reicht.