Reichsstadt und Reformation 978-3-16-150707-6 - Mohr Siebeck
Theologie

Bernd Moeller

Reichsstadt und Reformation

Neue Ausgabe
Mit einer Einl. hrsg. v. Thomas Kaufmann

2011. X, 244 Seiten.
24,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-150707-6
lieferbar
Reichsstadt und Reformation ist ein wissenschaftsgeschichtlicher Schlüsseltext der Reformationsgeschichtsforschung des 20. Jahrhundert. Thomas Kaufmann analysiert in der vorliegenden Neuausgabe die Forschungsdebatten der letzten Jahrzehnte.
Bernd Moellers Reichsstadt und Reformation (1962) gehört zu den klassischen Texten der protestantischen Kirchengeschichte des 20. Jahrhunderts. Die Studie gilt als Initial einer sozialhistorischen Reformationsgeschichtsschreibung und hat die wissenschaftliche Diskussion bis in die 1980er Jahre wesentlich stimuliert und begleitet. Moeller untersucht den Zusammenhang zwischen städtischen Rechtsvorstellungen und Mentalitäten des späten Mittelalters und theologischen Leitvorstellungen der oberdeutschen und der schweizerischen Reformation und arbeitet bemerkenswerte Affinitäten heraus. Von diesen Analysen ergeben sich typologische Perspektiven zur Unterscheidung zwischen lutherischer und oberdeutsch-reformierter Reformation, die die weitere Diskussion bestimmt haben. In einer Bilanz der Forschungsdebatte hat Moeller 1987 die lebhaften Kontroversen diskutiert.
Dem Buch ist ein Essay vorangestellt, in dem Thomas Kaufmann die wissenschaftsgeschichtliche und werkbiographische Bedeutung von »Reichsstadt und Reformation« aus der Retrospektive eines weiteren Vierteljahrhunderts seit Erscheinen der zweiten Ausgabe reflektiert.
Inhaltsübersicht
Thomas Kaufmannn: Einleitung zu Bernd Moeller »Reichsstadt und Reformation«
Reichsstadt und Reformation
Die Reichsstadt des späten Mittelalters – Die Einführung der Reformation in den Reichsstädten – Die Theologie der Reformation in den freien Städten – Luthertum und Zwinglianismus – Der Niedergang der freien Städte
Nachwort zum weiteren Forschungsstand (1985)
Personen

Bernd Moeller Geboren 1931, 1961–99 Professor für Kirchengeschichte in Göttingen; Dr. h.c. Universität Zürich; o. Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen und der Academia Europea.

Thomas Kaufmann Geboren 1962; Studium der Ev. Theologie und Geschichte in Münster, Tübingen und Göttingen; 1990 Promotion; 1994 Habilitation; 1996–2000 Lehrstuhl für Kirchengeschichte an der LMU München; seit 2000 Lehrstuhl für Kirchengeschichte in Göttingen.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Zeitschr.f.Bayer.Kirchengeschichte — 82 (2013), S. 275–276 (Gerhard Philipp Wolf)
In: Archiv für Reformationsgeschichte — 41 (2012), S. 12 (Literaturbericht) (Wriedt)
In: Luther — 2012, Heft 2, S. 115–116 (Wolf-Friedrich Schäufele)
In: Ebernburg-Hefte — 46 (2012), S. 636–638 (Carsten Brall)