Richter in der nationalsozialistischen Kriegsgesellschaft 978-3-16-152754-8 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Barbara Manthe

Richter in der nationalsozialistischen Kriegsgesellschaft

Beruflicher und privater Alltag von Richtern des Oberlandesgerichtsbezirks Köln, 1939–1945

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-152754-8
lieferbar
Barbara Manthe untersucht den privaten und beruflichen Kriegsalltag von Richtern des Kölner Oberlandesgerichtsbezirks zwischen 1939 und 1945. Sie analysiert, wie die Richter im Rechtsprechungsalltag Vorstellungen von »Volksgemeinschaft« umsetzten und wie ihre privaten Lebensverhältnisse im Bombenkrieg sowie die Tätigkeit von Richtern des Kölner Bezirks im besetzten Polen aussahen.
Der berufliche und private Alltag von Richtern des Kölner Oberlandesgerichtsbezirks zwischen 1939 und 1945 steht im Zentrum dieser alltagsgeschichtlichen Studie. Barbara Manthe untersucht, wie die Justizbeamten im Bombenkrieg ihren Arbeitsalltag organisierten, und fragt, inwiefern die Richter an den Amts- und Landgerichten nationalsozialistische Vorstellungen von »Volksgemeinschaft« umsetzten. Die Autorin beleuchtet Kooperationen und Konflikte einzelner Richter mit anderen Akteuren des Regimes und analysiert erstmals die Tätigkeit von Richtern des Kölner OLG-Bezirks im besetzten Polen. Die Untersuchung, was Bombenkrieg und Mangelwirtschaft für die privaten Lebensverhältnisse der Richter bedeuteten, wirft Licht auf den bislang kaum erforschten Alltag des Bürgertums im Zweiten Weltkrieg.
Personen

Barbara Manthe Geboren 1980; Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Philosophie an der Universität zu Köln; 2012 Promotion; derzeit in der Politischen Bildungsarbeit tätig.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Überblick — 2013, Heft 4, 13 (Nur Bibliographie)
In: Goltdammer's Archiv für Strafrecht — 2015, 423–424 (Michael Kißener)
In: Zeitschr. integrativer europ. RechtsG (ZIER) — http://www.koeblergerhard.de/ZIER-HP/ZIER-HP-04–2014-Inhaltsverzeichnis.htm (Gerhard Köbler)
In: Zeitschrift d.Savigny-Stiftung G — 2015, 683–685 (Thorsten Keiser)
In: ZJJ – Zeitschr. f. JugendkriminalR und Jugendhilfe — 2017, 288–290 (Lukas Pieplow)
In: Archiv für Sozialgeschichte — 56 (2016), S. 495 (Sylvia Kesper-Biermann)