Risikoethik der Banken 978-3-16-159197-6 - Mohr Siebeck
Philosophie

Vandad Sohrabi

Risikoethik der Banken

Große Banken, systemische Risiken und globale Finanzkrisen als Herausforderungen einer modernen Ethik des Risikos

2020. Ca. 480 Seiten.
erscheint im Oktober

Perspektiven der Ethik

ca. 70,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-159197-6
in Vorbereitung
Auch verfügbar als:
Der Kollaps von Lehman Brothers löste 2008 eine globale Finanzkrise aus und trieb Menschen millionenfach ins soziale Abseits. Systemische Banken- und Finanzmarktrisiken sind damit nicht nur eine ökonomische, sondern auch eine ethische Herausforderung. Vandad Sohrabi untersucht das Too Big to Fail-Problem großer Banken risikoethisch und diskutiert Lösungen, die das Banken- und Finanzsystem sicherer machen können.
Der Kollaps von Lehman Brothers hat 2008 eine globale Finanzkrise ausgelöst, die Millionen von Menschen ihren Job, ihr Zuhause und in manchen Fällen auch ihr Leben gekostet hat. Systemische Banken- und Finanzmarktrisiken sind damit nicht nur eine ökonomische, sondern auch eine ethische Herausforderung. Vandad Sohrabi untersucht das Problem des Too Big to Fail (TBTF) aus risikoethischer Perspektive und beantwortet eine Kernfrage: Gehören TBTF-Banken zu den tolerierbaren Risiken einer Marktwirtschaft oder handelt es sich um unzumutbare Risikoaussetzungen? Eine Antwort ist dringender denn je: Über 10 Jahre nach der Finanzkrise sind die größten Banken noch größer, die Verschuldung der globalen Wirtschaft noch höher und das Finanzsystem noch fragiler. Der Autor diskutiert verschiedene Lösungen, die das Bankensystem sicherer machen. Die Zeit zum Handeln läuft jedoch ab.
Personen

Vandad Sohrabi Geboren 1986; Studium der Philosophie und Geschichte (Bachelor) sowie Ethics – Economics, Law and Politics (Master) in Münster, Bochum und Nanjing; studienbegleitender Abschluss der volontariatsadäquaten Journalismusausbildung der Konrad-Adenauer-Stiftung (JONA) mit Stationen u. a. bei Spiegel Online und dpa; Promotionsstipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung, seit 2016 Mitglied des Promotionskollegs Soziale Marktwirtschaft; 2019 Promotion.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.