Segen 978-3-8252-4429-3 - Mohr Siebeck
Religionswissenschaft

Segen

Hrsg. v. Martin Leuenberger

2015. IX, 239 Seiten.

utb / Themen der Theologie 4429

18,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Broschur
ISBN 978-3-8252-4429-3
lieferbar über utb
Segen verkörpert gelingendes Leben par excellence und findet dementsprechend zur Zeit wieder lebhaftes Interesse. Der Band bietet aus der Sicht aller theologischen Disziplinen eine grundlegende Orientierung auf dem aktuellen Forschungsstand.
Das Thema Segen stößt hierzulande in jüngster Zeit wieder vermehrt auf lebhaftes Interesse. Als Abbreviatur für ein gelingendes Leben nimmt es vielgestaltige Phänomene in den Blick, die sich als Variationen eines Grundthemas der Kulturen, Religionen und Theologien präsentieren: Segen wünscht und erstrebt man für sich selbst und andere nach Kräften, ohne ihn freilich je ganz in der eigenen Hand zu haben.
Der vorliegende Band geht unterschiedlichen Segensvorstellungen in religionswissenschaftlicher, biblisch-historischer, judaistischer, kirchengeschichtlicher sowie systematisch- und praktisch-theologischer Perspektive nach. So bietet er einen interdisziplinären Einblick in den gegenwärtigen Forschungsstand, der Theologie, Kirche und Gesellschaft zur Beschäftigung mit dem lebensweltlich ebenso grundlegenden wie attraktiven Thema einladen will.
Inhaltsübersicht
Einleitung Martin Leuenberger: Segen als Grundthema von Religion
Altes Testament
Martin Leuenberger: Segen im Alten Testament
Judaistik
David Hamidović: Der Segen im antiken Judentum
Neues Testament
Karl-Heinrich Ostmeyer: Der Segen nach dem Neuen Testament – Kontinuitäten und Spezifika
Kirchengeschichte
Christopher Spehr: Segenspraxis und Segenstheologie in der Christentumsgeschichte
Systematische Theologie
Hartmut Rosenau: Segen – Systematisch-theologisch
Praktische Theologie
Ulrike Wagner-Rau: Unverbrüchlich angesehen – Der Segen in praktisch-theologischer Perspektive
Zusammenschau
Martin Leuenberger: »An Gottes Segen ist alles gelegen«?
Personen

Martin Leuenberger Geboren 1973; 2003 Promotion; 2007 Habilitation; seit 2012 Professor für Altes Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Bibel und Kirche – Biblische Bücherschau — 5 (2017), www.biblische-buecherschau.de (Christoph Schmitt)
In: Christ in der Gegenwart — 67 (2015), S. 467 (Ludger Schwienhorst-Schönberger)
In: Review of Biblical Literature — http://www.bookreviews.org (7/2017) (Bob Becking)
In: Theo-Web — 14 (2015), S. 336–337 (Martin Schreiner)
In: Jahrbuch f.Liturgik u.Hymnologie — 2016, S. 151 + 2017, S. 96 (Jörg Neijenhuis/Helmut Schwier)
In: Gottesdienst — 2016, Heft 5, S. 41 (Manuel Uder)
In: Theologische Literaturzeitung — 141 (2016), S. 809–810 (Florian Kluger)
In: Archiv für Liturgiewissenschaft — 60 (2018), S. 359–361 (A. Deeg)
In: Magazin 2000plus — 2018, Nr. 396, S. 76