Karl Tetzlaff

Selbstsein und Anerkennung

Theologisch-philosophische Erkundungsgänge im Spannungsfeld von Ich, Wir und Gott
[Selfhood and Recognition. Theological-Philosophical Explorations of the Tension between I, We and God.]
2022. XV, 433 Seiten.
DOI 10.1628/978-3-16-161869-7
inkl. gesetzl. MwSt.
  • eBook PDF
  • lieferbar
  • 978-3-16-161869-7
Aufgrund einer Systemumstellung kann es vorübergehend u.a. zu Zugriffsproblemen kommen. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung. Wir bitten um Entschuldigung für die Umstände.
Beschreibung
Zwischen Selbstsein und Anerkennung besteht ein Spannungsverhältnis, denn Anerkennung kann ausbleiben und niemand ist nur, was andere in ihm sehen. Karl Tetzlaff geht den daraus resultierenden sozialen Risiken und Chancen in theologischer, philosophischer und gegenwartsdiagnostischer Perspektive nach.

Dogmatik in der Moderne (DoMo)