Signs and Discourses in John 5 and 6 978-3-16-160006-7 - Mohr Siebeck
Theologie

Signs and Discourses in John 5 and 6

Historical, Literary, and Theological Readings from the Colloquium Ioanneum 2019 in Eisenach
Edited by Jörg Frey and Craig R. Koester

[Zeichen und Reden in Johannes 5 und 6. Historische, literarische und theologische Lektüren aus dem Kolloquium Ioanneum 2019 in Eisenach.]

144,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-160006-7
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
An den Kapiteln 5 und 6 des Johannesevangeliums lassen sich die zentralen Fragen der Johannesauslegung erörtern. Der vorliegende Band bietet eine Diskussion international renommierter Spezialisten, die diese Texte aus historischen, narratologischen und theologischen Blickwinkeln interpretieren.
Die Beiträge dieses Bandes stammen von Mitgliedern des internationalen Colloquium Ioanneum, einer Gruppe von Johannesforschern, die sich alle zwei Jahre zur intensiven Diskussion eines weiteren Abschnittes des Johannesevangeliums treffen. Die Vorträge des Treffens in Eisenach 2019 konzentrieren sich auf die Kapitel 5 und 6, die mit unterschiedlichen methodischen Ansätzen und aus verschiedenen Blickwinkeln gelesen werden. In diesen beiden Kapiteln kulminieren die literarischen und theologischen Probleme des Evangeliums. Die Wunder bzw. 'Zeichen' werden durch ausführliche Jesusreden ausgedeutet. Zentrale Aspekte der literargeschichtlichen Entstehung, der Christologie, Eschatologie, des Schriftverständnisses und des Verständnisses der Mähler bzw. der Eucharistie stehen hier zur Debatte. Die Beiträge des Bandes widmen sich auch der Charakterisierung wichtiger Erzählfiguren, der Frage nach der Hörerschaft der johanneischen Reden, der Konstruktion von Raum, der Schöpfungsmotivik und der Frage nach der Herausbildung der johanneischen Theologie.
Inhaltsübersicht
George Parsenios: The »Man at the Pool« and the »Man Born Blind«: Comparison in the Lives of Plutarch and the Gospel of John – Christos Karakolis: True Faith Through Signs: The Case of the Lame Man – Adele Reinhartz: Doing God's Work: John 5:17–18 from a Jewish Perspective – Jörg Frey: »Who Should »Not Wonder«? On the Audience and Logical Structure of the Discourse-Section John 5:19–30 – R. Alan Culpepper: Jesus the Judge (John 5:21–30): The Theme of Judgment in John's Gospel – Ruben Zimmermann/Zacharias Shoukry: Creatio Continua in the Fourth Gospel: Motifs of Creation in John 5–6 – Jean Zumstein: The Construction of Space in John 5–6 – Michael Labahn: Jesus: Gottes Gabe in der Not: Theologische und christologische Charakterisierung Jesu und seiner Jünger im Vergleich zwischen Mk 6:30–52 und Joh 6:1–21 – Craig R. Koester: Signs and Christology in John 6:1–21 in Light of Jewish and Greco-Roman Frames of Reference: Prophet, King, and Revealer of God – Catrin H. Williams: Intertextual Perspectives on John's Sea-Crossing Account (6:16–21) – William Loader: Soteriology and Spirituality in John 6: A Reflection on Key Issues in Johannine Theology – Michael Theobald: »Diese Rede ist hart« (Joh 6:60): Wider die Versuchung, Joh 6:51c-58 rein metaphorisch zu deuten – Udo Schnelle: Johannes 6:60–71 und die Genese der johanneischen Theologie – Marianne Meye Thompson: »Many of His Disciples Turned Back«: The Offense of Jesus' Death in the Gospel of John (6:60–71) – D. Francois Tolmie: Elected and a Devil? The Characterization of Judas Iscariot in the Fourth Gospel
Personen

Jörg Frey Geboren 1962; 1996 Promotion und 1998 Habilitation in Tübingen; seit 2010 Professor für Neutestamentliche Wissenschaft mit Schwerpunkten Antikes Judentum und Hermeneutik an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.

Craig R. Koester Born 1953; Asher O. and Carrie Nasby Professor of New Testament at Luther Seminary and Research Associate of the University of the Free State, Bloemfontein with special focus on John's Gospel, Hebrews, and Revelation.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.