Theologie

Frederik Poulsen

The Black Hole in Isaiah

A Study of Exile as a Literary Theme

[Das schwarze Loch in Jesaja. Eine Untersuchung des Exils als literarischem Thema.]

2019. XIV, 475 Seiten.

Forschungen zum Alten Testament 125

129,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-156862-6
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Das Buch Jesaja sagt seltsam wenig über die Zerstörung Jerusalems im frühen 6. Jahrhundert v.Chr. Frederik Poulsen zeigt, dass das Exil sich als ein »schwarzes Loch« im Zentrum des Schriftwerks versteckt und somit entscheidenden Einfluss auf die literarische Struktur, poetische Metaphorik und theologische Botschaft dieses prophetischen Buches hat.
Das Buch Jesaja sagt seltsam wenig über die Zerstörung Jerusalems im frühen 6. Jahrhundert v.Chr. Frederik Poulsen zeigt, dass das Exil sich als ein »schwarzes Loch« im Zentrum des Schriftwerks versteckt und somit entscheidenden Einfluss auf die literarische Struktur, poetische Metaphorik und theologische Botschaft dieses prophetischen Buches hat.
Personen

Frederik Poulsen Born 1984; 2014 PhD; currently Assistant Professor of Old Testament at the University of Copenhagen.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Orientalistische Literaturzeitung — 115 (2020), pp. 46–48 (Stephanie Ernst)
In: The Bible Today — November 2019, S. 394 (Donald Senior)
In: Biblica — 67 (2019), S. 319–321 + 1 (2020), S. 135–137 (Guido Benzi/H.G.M. Williamson)
In: Zeitschr. f. d. Alttestamentl. Wissenschaft — 132 (2020), pp. 365–366 (Uwe Becker)
In: Old Testament Abstracts — 42 (2019), S. 804–805 (C.T.B.)
In: Review of Biblical Literature — https://www.bookreviews.org/ (11/2019) (Marvin A. Sweeney)
In: Religious Studies Review — 46 (2020), p. 399 (Brad E. Kelle)