The Talmud Yerushalmi and Graeco-Roman Culture III 978-3-16-147852-9 - Mohr Siebeck
Judaistik

The Talmud Yerushalmi and Graeco-Roman Culture III

Ed. by Peter Schäfer

[Der Talmud Yerushalmi und die griechisch-römische Kultur III. Herausgegeben von Peter Schäfer.]

139,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-147852-9
lieferbar
Veröffentlicht auf Englisch.
Dieser Band, ein weiterer Markstein in der Erforschung des Talmud Yerushalmi, der wichtigsten Quelle des spätantiken Judentums, ist das bisher letzte Ergebnis eines Forschungsprojektes, das 1994 vom Institut für Judaistik an der Freien Universität in Berlin begonnen und November 2001 mit einer Tagung an der Princeton University beendet wurde. Er befaßt sich mit einem breiten Themenspektrum, wie zum Beispiel mit Geschlechterstudien, mit Aspekten des täglichen Lebens, römischen Festen, Magie etc. und wirft dabei auch ein Licht auf die methodologischen Probleme, die sich bei interkulturellen Studien ergeben. Diese Sammlung könnte daher für ähnliche Projekte in der Judaistik als Vorbild dienen, in denen verschiedene kulturelle Zusammenhänge diskutiert werden.
Dieser Band, ein weiterer Markstein in der Erforschung des Talmud Yerushalmi, der wichtigsten Quelle des spätantiken Judentums, ist das bisher letzte Ergebnis eines Forschungsprojektes, das 1994 vom Institut für Judaistik an der Freien Universität in Berlin begonnen und November 2001 mit einer Tagung an der Princeton University beendet wurde. Er befaßt sich mit einem breiten Themenspektrum, wie zum Beispiel mit Geschlechterstudien, mit Aspekten des täglichen Lebens, römischen Festen, Magie etc. und wirft dabei auch ein Licht auf die methodologischen Probleme, die sich bei interkulturellen Studien ergeben. Diese Sammlung könnte daher für ähnliche Projekte in der Judaistik als Vorbild dienen, in denen verschiedene kulturelle Zusammenhänge diskutiert werden.
Inhaltsübersicht
Preface – Hans-Jürgen Becker: The Magic of the Name and Palestinian Rabbinic Literature – Gideon Bohak: The Hellenization of Biblical History in Rabbinic Literature – Daniel Boyarin: Shattering the Logos; or, the Talmuds and the Genealogy of Indeterminacy – Yaron Z. Eliav: Viewing the Sculptural Environment; Shaping the Second Commandment – Steven Fraade: Priests, Kings, and Patriarchs: Yerushalmi Sanhedrin in its Exegetical and Cultural Settings – Shamma Friedman: The Further Adventures of Rav Kahana: Between Babylonia and Palestine – Fritz Graf: Roman Festivals in Syria Palestina – Christine Hayes: Genealogy, Illegitimacy, and Personal Status: The Yerushalmi in Comparative Perspective – Catherine Hezser: The Social Status of Slaves in the Talmud Yerushalmi and in Graeco-Roman Society – Martha Himmelfarb: The Mother of the Messiah in the Talmud Yerushalmi and Sefer Zerubbabel – Tal Ilan: »Stolen Water is Sweet«: Women and their Stories between Bavli and Yerushalmi – Richard Kalmin: Jewish Sources of the Second Temple Period in Rabbinic Compilations of Late Antiquity – David Kraemer: Concerning the Theological Assumptions of the Yerushalmi – Hayim Lapin: Institutionalization, Amoraim, and Yerushalmi Sebi'it – Andreas Lehnardt: The Samaritans (Kutim) in the Talmud Yerushalmi: Constructs of »Rabbinic Mind« or Reflections of Social Reality? – Jeffrey L. Rubenstein: Some Structural Patterns of Yerushalmi Sugyot – Michael L. Satlow: Fictional Woman: A Study in Stereotypes – Peter Schäfer: Jews and Gentiles in Yerushalmi Avodah Zarah – Seth Schwartz: Rabbinization in the Sixth Century
Personen

Peter Schäfer Geboren 1943; 1968 Promotion; 1973 Habilitation; 1983–2008 Professor für Judaistik an der Freien Universität Berlin; 1998–2013 Ronald O. Perelman Professor of Jewish Studies und Professor of Religion an der Princeton University; seit 2014 Direktor des Jüdischen Museums Berlin.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: New Testament Abstracts — Vol.47 (2003), H.3, S. 609f
In: Salesianum — Jg.66 (2004), H.1, S.158f (Rafael Vicent)