Trust, Sociality, Selfhood 978-3-16-150597-3 - Mohr Siebeck
Theologie

Trust, Sociality, Selfhood

Ed. by Arne Gron and Claudia Welz

[Vertrauen, Sozialität, Selbstsein.]

2010. VIII, 232 Seiten.

Religion in Philosophy and Theology 52

59,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-150597-3
lieferbar
Veröffentlicht auf Englisch.
Die Beiträge in diesem Buch diskutieren verschiedene Definitionen von Vertrauen und vereinen Perspektiven sowohl aus diversen philosophischen Traditionen als auch entwicklungspsychologische, soziologische, ethische und theologische Überlegungen.
In welchem Sinne ist Vertrauen grundlegend für menschliche Sozialität, und in welchem Sinne kann Vertrauen auch die Grenzen des Sozialen anzeigen? Wie sollte die negative Möglichkeit von Verrat und Vertrauensverlust in eine Theorie des Vertrauens eingehen? Und wie sind Freiheit und Transzendenz im Vertrauen als Relation, Respons und Offenheit impliziert? Die Beiträge in diesem Buch diskutieren verschiedene Definitionen von Vertrauen und vereinen Perspektiven sowohl aus diversen philosophischen Traditionen als auch entwicklungspsychologische, soziologische, ethische und theologische Überlegungen.
Personen

Arne Gron Born 1952; Mag. Art. in Philosophy. Dr. theol.; Professor of Ethics and Philosophy of Religion, University of Copenhagen; since 2002 Professor at and Co-founder of Center for Subjectivity Research, University of Copenhagen, Denmark.

Claudia Welz Born 1974; studied theology and philosophy in Tübingen, Jerusalem, Munich and Heidelberg; PhD and habilitation at the Institute for Hermeneutics and Philosophy of Religion, University of Zurich; since 2010 Professor of Systematic Theology with special responsibilities in Ethics and Philosophy and Religion, and since 2014 Director of the Center for the Study of Jewish Thought in Modern Culture at the Faculty of Theology, University of Copenhagen.
https://orcid.org/0000-0002-6682-9722

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Theologische Literaturzeitung — 137 (2012), S. 77–79 (Christian Danz)