Unabhängiges Verwalten in der Europäischen Union 978-3-16-154252-7 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Unabhängiges Verwalten in der Europäischen Union

Hrsg. v. Malte Kröger u. Arne Pilniok

2016. VIII, 239 Seiten.
59,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-154252-7
lieferbar
Wie lassen sich »unabhängige« Behörden im europäischen Verwaltungsrecht erklären, rechtfertigen und demokratisch legitimieren? Der Band enthält Beiträge zur Konturierung des Unabhängigkeitskonzepts sowie zur Unabhängigkeit einzelner Behörden (Datenschutzbeauftragte, Statistikämter und Zentralbanken).
Das Unionsrecht richtet zunehmend »unabhängige« Institutionen sowohl auf europäischer wie auch auf nationaler Ebene ein. Das wirft vielfältige Fragen auf: Wie lässt sich diese Entwicklung in verschiedenen Sachbereichen erklären, rechtfertigen und demokratisch legitimieren? Welche Funktionen erfüllen unabhängige Verwaltungsstellen und wie sind sie in das administrative Mehrebenensystem eingebettet? Wo sind die Kompetenzgrenzen des europäischen Verwaltungsorganisationsrechts? Dieser Band trägt zur Klärung dieser Fragen bei. Er widmet sich der Konturierung des Unabhängigkeitskonzepts aus einer übergreifenden Perspektive sowie anhand dreier Referenzgebiete. Im Fokus stehen Datenschutz- und Statistikbehörden sowie Zentralbanken als traditionelle Prototypen unabhängiger Einrichtungen. Die Analysen führen Perspektiven aus Wissenschaft und Praxis zusammen.
Inhaltsübersicht
Malte Kröger: Unabhängiges Verwalten in der Europäischen Union. Eine Einführung – Jörg Philipp Terhechte: Equal or diverse? Richterliche und exekutive Unabhängigkeit im Vergleich – Steffen Augsberg: Autonomie und Unabhängigkeit: Unionale Einflüsse auf das nationale Verwaltungsorganisationsrecht – Eike Michael Frenzel: Die Tradition unabhängiger Verwaltungsbehörden in Deutschland – Eike Westermann: Administrative Unabhängigkeit im europäischen Regulierungsverbund – Indra Spiecker gen. Döhmann: Unabhängigkeit von Datenschutzbehörden als Voraussetzung von Effektivität – Alexander Dix: Unabhängige Datenschutzkontrolle als vorgezogener Grundrechtsschutz – Malte Kröger/Arne Pilniok: Unabhängigkeit zählt: Amtliche Statistik zwischen Politik, Verwaltung und Wissenschaft – Johann Hahlen: Zur Rechtsstellung der amtlichen Statistik in der Europäischen Union – Alexander Thiele: Die Unabhängigkeit der EZB: Grundlagen, Grenzen und Gefährdungen – Simona Lambrinoc: Die Unabhängigkeit der Europäischen Zentralbank als Aufsichtsbehörde für Kreditinstitute
Personen

Malte Kröger ist Doktorand der Albrecht Mendelssohn Bartholdy Graduate School of Law der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg und Rechtsreferendar in Hamburg.

Arne Pilniok ist Juniorprofessor für Öffentliches Recht, Verwaltungswissenschaften und rechtswissenschaftliche Fachdidaktik an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Archiv des öffentlichen Rechts — 2017, 169–171 (Thomas Groß)
In: Deutsches Verwaltungsblatt — 2017, 693–694 (Walter Frenz)