Undogmatisches 978-3-16-148766-8 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Hein Kötz

Undogmatisches

Rechtsvergleichende und rechtsökonomische Studien aus dreißig Jahren
Hrsg. v. Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt u. Reinhard Zimmermann

2005. VIII, 285 Seiten.
69,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-148766-8
lieferbar
Dieser Band enthält Aufsätze von Hein Kötz, die in Zuschnitt und Herangehensweise nicht der traditionellen Rechtsdogmatik zuzurechnen sind, sondern ihren Gegenstand vom rechtsvergleichenden Standpunkt aus auf seine Funktion und Leistungsfähigkeit oder vom rechtsökonomischen Standpunkt aus auf seine Effizienz befragen.
Diese Aufsatzsammlung enthält zwanzig Beiträge von Hein Kötz, die an ganz unterschiedlichen, zum Teil schwer zugänglichen Stellen veröffentlicht worden sind, aber gerade in ihrer Zusammenschau einen Eindruck seines wissenschaftlichen Stils und seiner Interessenschwerpunkte vermitteln. Zudem ist in den vorliegenden Band nur aufgenommen worden, was für den Leser auch heute noch von Interesse ist und ihn nicht nur zu belehren, sondern vor allem auch zu unterhalten vermag. Darin liegt der wesentliche Grund dafür, daß die Wahl auf »Undogmatisches« gefallen ist, also auf Aufsätze, die in Zuschnitt und Herangehensweise nicht der traditionellen Rechtsdogmatik zuzurechnen sind, sondern ihren Gegenstand vom rechtsvergleichenden Standpunkt aus auf seine Funktion und Leistungsfähigkeit oder vom rechtsökonomischen Standpunkt aus auf seine Effizienz befragen.
Personen

Hein Kötz Geboren 1935; 1971–78 Professor an der Universität Konstanz; 1978–2000 Professor an der Universität Hamburg und Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht; 2000–04 Gründungspräsident der Bucerius Law School.

Jürgen Basedow is Director of the Max Planck Institute for Comparative and International Private Law and Professor of Law, University of Hamburg.

Klaus J. Hopt ist Direktor emeritus des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg und Professor emeritus an der Universität Hamburg; vormals Richter am OLG Stuttgart.

Reinhard Zimmermann ist Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht und Professor an der Bucerius Law School, Hamburg.
https://orcid.org/0000-0003-0348-7929

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: FAZ – Redaktion NSB — 23. Januar 2006, Nr.19, S.37 (Wolfgang Schuller)
In: Juristenzeitung — Jg.61 (2005), H.2, S. 56* (Nur Bibliographie)
In: IPRax — 2008, Heft 2