Verbraucherkreditregulierung in Japan 978-3-16-156966-1 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Julius Weitzdörfer

Verbraucherkreditregulierung in Japan

69,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-156966-1
lieferbar
Auch verfügbar als:
Auf Basis fünfzehnjähriger Recherchen zur organisierten Finanzkriminalität in Japan beleuchtet Julius Weitzdörfer mit der Verbraucherkreditrechtsreform die Lösung eines der bedeutendsten sozioökonomischen Probleme des Landes. Dabei entsteht ein empirisch reichhaltiges Bild des japanischen Zivil-, Straf- und Aufsichtsrechts bis zum Ende der Heisei -Periode.
Julius Weitzdörfer analysiert die Ursachen und Folgen organisierter Kreditkriminalität in Japan sowie Lösungswege aus rechtssoziologischer und rechtsökonomischer Sicht. Denn seit der Jahrtausendwende hat sich Japans Verbraucherkreditwesen durch intensive Regulierung, extensive Rechtsprechung und forcierte Strafverfolgung grundlegend gewandelt. Der Autor zeichnet ein lebendiges Bild der Rechtstatsachen und leistet so auch einen Beitrag zur Beleuchtung der Schattenseiten der jüngeren Wirtschafts- und Sozialgeschichte Japans, einschließlich des illegalen Inkassos und der Schuldnersuizide. Dabei wird nicht nur eine letzte Forschungslücke im Bereich der Finanzmarktreformen seit Beginn der Japankrise vor 30 Jahren geschlossen. Auch die Aufarbeitung der weltweiten Neuregulierung von Verbraucherkrediten nach der globalen Finanzkrise wird um Japan ergänzt. Dabei entsteht ein empirisch reichhaltiges Bild des japanischen Zivil-, Straf- und Aufsichtsrechts bis zum Ende der Heisei -Periode.
Personen

Julius Weitzdörfer Geboren 1981; Studium der Japanologie und Journalistik in Leipzig und Tôkyô (Waseda Universität); Redakteur u.a. beim japanischen öffentlich-rechtlichen Rundfunk (NHK); Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg und Shanghai (Fudan Universität); 2009 LL.B. (Bucerius Law School); 2010 Erste Juristische Prüfung; wissenschaftlicher Assistent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg und JSPS Fellow an der Universität Kyôto; Affiliated Lecturer und Director of Studies an der Universität Cambridge (Darwin College); 2017 M.A. (Cantab); 2018 Dr. iur. (Hamburg); 2019–20 Junior Faculty Fellow an der Harvard Kennedy School of Government; 2019 Ruf an die FernUniversität Hagen als Professor für Ostasiatisches Recht, insbesondere Japanisches Recht.
https://orcid.org/0000-0002-8383-0055

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.