Vom Grundsatz der komplementärgleichen Kommanditistenhaftung 978-3-16-152877-4 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Christof Lehnen

Vom Grundsatz der komplementärgleichen Kommanditistenhaftung

Ein Beitrag zur Enträtselung des § 176 HGB

2013. XXXI, 375 Seiten.

Studien zum Privatrecht 32

89,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-152877-4
lieferbar
Das Regel-Ausnahme-Verhältnis von Haftung und Haftungsbeschränkung im Recht der KG gehört zu den schwierigsten Fragen des Gesellschaftsrechts. Christof Lehnen zeigt, dass das bislang herrschende Verständnis dem Plan des Gesetzes diametral entgegensteht. Entwickelt wird ein Erklärungsmodel, das die Haftungsverfassung der KG system- und wertungsstimmig beschreibt, in sich und im Vergleich zur GbR.
Das Haftungsrecht der Kommanditgesellschaft gilt als kompliziert und unausgewogen. Speziell die unbeschränkte Kommanditistenhaftung (§ 176 HGB) sieht sich seit über 150 Jahren fundamentaler Kritik ausgesetzt.
Nachdem im Recht der GbR rechtsfortbildend die Akzessorietätstheorie anerkannt wurde, hat sich – zunächst unbemerkt – die Normsituation des § 176 HGB vollkommen gewandelt. Infolgedessen zeigen sich sukzessive weitere gravierende Systembrüche und schlechterdings unerträgliche Wertungswidersprüche.
Christof Lehnen untersucht den vielschichtigen Problemkomplex erstmals in seiner vollen Breite. Eine eingehende Auswertung der Gesetzgebungsgeschichte legt dabei ein längst vergessenes Strukturprinzip offen, das es erlaubt, das Haftungsrecht der Kommanditgesellschaft auch im Verhältnis zum heutigen Haftungsrecht der GbR einfach und stimmig zu beschreiben, nämlich den Grundsatz der komplementärgleichen Kommanditistenhaftung.
Personen

Christof Lehnen Geboren 1982; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Trier; Mitarbeiter an der Universität Trier am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht (Wirtschaftsrecht), Privatversicherungsrecht; Rechtsreferendar am OLG Koblenz; geschäftsführender Gesellschafter einer Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft; 2013 Promotion.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Oesterr.Recht d.Wirtschaft — 2014, Heft 4, le. Seite
In: Zeitschr.f.d.ges.Handels-u.WirtschR — 2016, 808–812 (Jan Thiessen)
In: Banca, borsa et titoli di credito — 2015, 126–127 (MSp)