Cover von 'undefined'
Viktor J. Vanberg

Wettbewerb und Regelordnung

Herausgegeben von Nils Goldschmidt u. Michael Wohlgemuth. Mit einer Einf. v. Hans Albert
2008; unveränderte Studienausgabe; 2009. VIII, 328 Seiten.
DOI 10.1628/978-3-16-151480-7
  • eBook PDF
  • lieferbar
  • 978-3-16-151480-7
Beschreibung
Erstmals werden in diesem Band zentrale Aufsätze von Viktor J. Vanberg in deutscher Sprache zusammengestellt. Diese Arbeiten weisen Vanberg als einen der Hauptvertreter moderner Ordnungsökonomik und als entscheidenden Wegbereiter der Verfassungsökonomik aus. Durch sorgfältige Analysen und umsichtige Synthesen gelingt es ihm, die individualistische Sozialvertragstheorie von James Buchanan und den evolutorischen Liberalismus von Friedrich A. v. Hayek konsistent zusammenzuführen und weiter zu entwickeln. Dabei erfahren die Marktordnung und der demokratische Rechtsstaat jeweils auf Grundlage eines privilegienfreien Leistungswettbewerbs zugunsten souveräner Bürger eine anspruchsvolle normative Begründung.

Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik (UOrd)