Schriftenreihen
Jus Internationale et Europaeum
Herausgegeben von Thilo Marauhn und Christian Walter
Die Schriftenreihe Jus Internationale et Europaeum (JusIntEu) wurde 2005 gegründet. Die Einwirkung des internationalen und des europäischen Rechts auf die nationalen Rechtsordnungen nimmt beständig zu. Diese Entwicklung stellt eine gewaltige Herausforderung dar, weil es heute nicht mehr nur um die Umsetzung völker- und europarechtlicher Vorgaben geht, sondern darüber hinausgehende Anpassungsnotwendigkeiten in den nationalen Rechtsordnungen verarbeitet werden müssen. Abgesehen von den praktischen Schwierigkeiten, die häufig damit verbunden sind, verlangt dieser Prozess nach einer theoretischen Verarbeitung, welche im öffentlichen Recht, das nach wie vor ein ambivalentes Verhältnis zum Völker- und Europarecht hat, weitgehend noch am Anfang steht. Die Schriftenreihe soll zur theoretischen und dogmatischen Durchdringung der Internationalisierung und Europäisierung des öffentlichen Rechts beitragen und Lösungsvorschläge für damit einhergehende praktische Probleme unterbreiten. In der Reihe erscheinen herausragende Arbeiten, die sich mit Rechtsfragen an der Schnittstelle zwischen nationalem öffentlichen Recht und internationalem Recht beschäftigen oder genuin völker- bzw. europarechtliche Themen behandeln. Besonderes Interesse liegt dabei auf Arbeiten, die eine Brücke zwischen Grundlagenfragen und praktischer Rechtsanwendung schlagen.

Ansprechpartnerin:
Daniela Taudt, LL.M. Eur.
Programmleitung Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht, Grundlagen
ISSN: 1861-1893 / eISSN: 2568-8464 - Zitiervorschlag: JusIntEu
192 Produkte (1 bis 10)
Eine Untersuchung der souveränen Verantwortlichkeit anlässlich des Abschusses von Flug MH17 über der Ostukraine
2023. Ca. 300 Seiten. JusIntEu
erscheint im Januar
fadengeheftete Broschur ca. 80,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-161909-0
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Kompetenzielle Grundlagen und unionsrechtliche Grenzen
2022. Ca. 460 Seiten. JusIntEu
erscheint im Dezember
fadengeheftete Broschur 99,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-161735-5
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Die Rechtsprechung des EGMR und die deutsche Dogmatik zum Vergleich
2022. Ca. 500 Seiten. JusIntEu
erscheint im November
fadengeheftete Broschur 99,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-160215-3
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Kohärenz und Konsistenz der Regulierung im Hinblick auf transnationale Umwelt- und Gesundheitsrisiken
2022. Ca. 680 Seiten. JusIntEu 189
erscheint im November
fadengeheftete Broschur 119,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-161228-2
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Eine Systematisierung und Auswertung der unwilling or unable-Doktrin
2022. XVIII, 386 Seiten. JusIntEu 188
erscheint im Oktober
fadengeheftete Broschur 94,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-161548-1
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Zur Effektivität völkerrechtlicher Klimaschutzverträge
2022. XIX, 407 Seiten. JusIntEu 187
fadengeheftete Broschur 94,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-161507-8
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Zivilgesellschaftliche Interventionen als Grundlage eines neuen völkerrechtlichen Konzepts der Aufarbeitung
2022. XIV, 375 Seiten. JusIntEu 186
fadengeheftete Broschur 94,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-161687-7
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Der Cyberspace als Rechtsraum besonderer Art. Zugleich eine Analyse des Verhältnisses von Völkerrecht und Technik
2022. XXV, 595 Seiten. JusIntEu 185
fadengeheftete Broschur 114,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-161026-4
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Ein Grundmodell judikativer Mechanismen der Entscheidungsabsicherung
2022. XII, 243 Seiten. JusIntEu 184
fadengeheftete Broschur 79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-161210-7
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Eine verfassungs- und verfahrenstheoretische Rekonstruktion der Funktions- und Organisationslogiken des Rechtsetzungsverfahrensrechts der Europäischen Union
2022. XVII, 353 Seiten. JusIntEu 182
fadengeheftete Broschur 84,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-161088-2
Auch verfügbar als:
eBook PDF