Jus Internationale et Europaeum - Mohr Siebeck
Schriftenreihen
Jus Internationale et Europaeum
Herausgegeben von Thilo Marauhn und Christian Walter
Die Schriftenreihe Jus Internationale et Europaeum (JusIntEu) wurde 2005 gegründet. Die Einwirkung des internationalen und des europäischen Rechts auf die nationalen Rechtsordnungen nimmt beständig zu. Diese Entwicklung stellt eine gewaltige Herausforderung dar, weil es heute nicht mehr nur um die Umsetzung völker- und europarechtlicher Vorgaben geht, sondern darüber hinausgehende Anpassungsnotwendigkeiten in den nationalen Rechtsordnungen verarbeitet werden müssen. Abgesehen von den praktischen Schwierigkeiten, die häufig damit verbunden sind, verlangt dieser Prozess nach einer theoretischen Verarbeitung, welche im öffentlichen Recht, das nach wie vor ein ambivalentes Verhältnis zum Völker- und Europarecht hat, weitgehend noch am Anfang steht. Die Schriftenreihe soll zur theoretischen und dogmatischen Durchdringung der Internationalisierung und Europäisierung des öffentlichen Rechts beitragen und Lösungsvorschläge für damit einhergehende praktische Probleme unterbreiten. In der Reihe erscheinen herausragende Arbeiten, die sich mit Rechtsfragen an der Schnittstelle zwischen nationalem öffentlichen Recht und internationalem Recht beschäftigen oder genuin völker- bzw. europarechtliche Themen behandeln. Besonderes Interesse liegt dabei auf Arbeiten, die eine Brücke zwischen Grundlagenfragen und praktischer Rechtsanwendung schlagen.

Ansprechpartnerin:
Daniela Taudt, LL.M. Eur.
Programmleitung Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht, Grundlagen
ISSN: 1861-1893 / eISSN: 2568-8464 - Zitiervorschlag: JusIntEu
164 Produkte (1 bis 10)
Rechtmäßigkeitsanforderungen an EU-Verwaltungsmissionen am Beispiel der EULEX-Mission im Kosovo
2020. Ca. 600 Seiten. JusIntEu
erscheint im Juni
fadengeheftete Broschur ca. 100,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-157709-3
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Eine Untersuchung im Anwendungsbereich der Grundrechtecharta am Beispiel des Datenschutzgrundrechts, der Religionsfreiheit, der unternehmerischen Freiheit und des Rechts auf einen wirksamen Rechtsbehelf
2020. XXIV, 426 Seiten. JusIntEu 164
erscheint im Mai
fadengeheftete Broschur 84,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-159086-3
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Ein Beitrag zur Regulierung des klimabezogenen Geoengineerings
2020. XXII, 509 Seiten. JusIntEu 163
erscheint im Mai
Leinen 114,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-158988-1
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Interdisziplinäre Betrachtungen und rechtliche Einordnungen im Lichte von Grund- und Menschenrechten
2020. XV, 295 Seiten. JusIntEu 159
erscheint im April
fadengeheftete Broschur 69,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-159000-9
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Theorie und Praxis des kollektiven Menschenrechtsschutzes in Afrika, Amerika und Europa
2020. XIX, 506 Seiten. JusIntEu 162
erscheint im April
fadengeheftete Broschur 89,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-157721-5
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Systematisierung, Analyse und Kontextualisierung der Rechtsprechung nach Inkrafttreten der EU-Grundrechtecharta
2020. XVI, 506 Seiten. JusIntEu 160
Leinen 114,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-159044-3
Auch verfügbar als:
eBook PDF

fadengeheftete Broschur 79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-159090-0
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Ein Beitrag zur verfassungsrechtlichen Zulässigkeit abkommensüberschreibender Bundesgesetze
2020. XIV, 227 Seiten. JusIntEu 158
fadengeheftete Broschur 59,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-158995-9
Auch verfügbar als:
eBook PDF

fadengeheftete Broschur 84,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-158208-0
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Eine kritische Analyse
2019. XXI, 457 Seiten. JusIntEu 157
Leinen 104,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-156717-9
Auch verfügbar als:
eBook PDF