Schriften zum Recht der Digitalisierung - Mohr Siebeck
Schriftenreihen
Schriften zum Recht der Digitalisierung
Herausgegeben von Florian Möslein, Sebastian Omlor und Martin Will
Der rapide voranschreitende Prozess der Digitalisierung macht auch vor dem Recht nicht Halt und stellt dieses vor grundlegende Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund bietet die Schriftenreihe SRDi – Schriften zum Recht der Digitalisierung – ein Forum für grundlegende wissenschaftliche Arbeiten zu Rechtsfragen der Digitalisierung aus allen Rechtsgebieten. Die einschlägigen Phänomene der Digitalisierung wie etwa künstliche Intelligenz, Blockchaintechnologie oder Plattformökonomie lassen sich häufig nur bei angemessener Berücksichtigung der Bezüge zu anderen Wissenschaften wie etwa der Informatik, den Wirtschaftswissenschaften, der Philosophie oder der Politikwissenschaft verstehen. Der Fokus der Schriftenreihe liegt indes auf den juristischen Implikationen der Digitalisierung, die immer stärker zentrale Bereiche vor allem des Öffentlichen Rechts und des Privatrechts betreffen. Die Schriftenreihe steht gleichermaßen für Habilitationsschriften und herausragende Dissertationen sowie für Monographien offen.
ISSN: 2700-1288 / eISSN: 2700-1296 - Zitiervorschlag: SRDi
1 Produkte (1 bis 1)
Rechtsfragen der Nutzung von Distributed Ledger Technology (DLT) bei Wertpapieren, ihrem Handel, ihrer Abwicklung und ihrer Verwahrung
2020. Ca. 250 Seiten. SRDi
erscheint im September
Leinen ca. 80,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-158926-3
Auch verfügbar als:
eBook PDF